AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Demo mit Glocken gestört: Jetzt spricht der Pfarrer

Sie nennen ihn bereits "Don Camillo aus Fehring": Seit Pfarrer Christoph Wiesler mit Glockengeläut eine Demo einer rechten Bewegung gegen das Asyl-Zentrum in Fehring gestört hat, ist er schlagartig bekannt. Er wolle „ein Zeichen gegen Hass“ setzen, sagt er im Gespräch mit der Kleinen Zeitung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Christoph Wiesler: "Ein Megafon kommt gegen fünf Glocken nicht an"
Christoph Wiesler: "Ein Megafon kommt gegen fünf Glocken nicht an" © KK
 

"Ein religiöses Symbol missbraucht man nicht, um menschenverachtende Parolen loszuwerden. Und dann habe ich mir gedacht, mann muss ein Zeichen gegen Menschenhass und Intoleranz setzen." So erklärt Fehrings Pfarrer Christoph Wiesler seine Aktion vom Sonntag. Als der junge Seelsorger nämlich gemerkt hat, dass die rechtsgerichtete "Identitäre Bewegung" für ihre Demo gegen das Asylzentrum in Fehring vor der Mariensäule Aufstellung genommen hatte, ließ er minutenlang die Glocken läuten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
969449180ed701d6a8531ef71de57c2d
0
3
Lesenswert?

Einfach super!

.

Antworten