AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ilzer schafft den Sprung in Bundesliga

Hartbergs Co-Trainer Christian Ilzer wechselt in der neuen Saison zu Wiener Neustadt.

 

FUSSBALL. Der TSV Hartberg muss in der kommenden Saison auf eine seiner wichtigsten Personalien verzichten. Denn Co-Trainer Christian Ilzer wird in die Bundesliga wechseln - zu Wiener Neustadt. Insgesamt war Ilzer fünf Jahre Co-Trainer von Bruno Friesenbichler bei Hartberg. Nach einem Jahr des Aufbaues in der Regionalliga folgte der Aufstieg in die Erste Liga 2009. Danach schaffte Christian Ilzer mit dem TSV Hartberg vier Mal den Klassenerhalt. Dazwischen führte er den SC Weiz zum Vizemeistertitel in der Landesliga.

Nun ist es für den ehrgeizigen Jungtrainer an der Zeit, eine Stufe höher zu steigen. "Es war beim TSV Hartberg eine schöne und erfolgreiche Zeit, in der ich viel Erfahrung sammeln konnte. Nun möchte ich mich als Trainer weiter entwickeln. Deshalb habe ich die Chance, beim SC Wiener Neustadt in der Bundesliga als Co- und Konditionstrainer von Heimo Pfeifenberger arbeiten zu dürfen, wahrgenommen", sagt der 36-Jährige aus Puch bei Weiz.

Großes Ziel von Ilzer ist es natürlich, einmal als Cheftrainer in der Bundesliga zu arbeiten. Dass er dieses Ziel erreichen wird, ist anzunehmen, denn Ilzer gilt als akribischer Arbeiter, der ständig nach neuen Möglichkeiten sucht, Trainingsaufbau, Spielsystem und Überraschungsvarianten bei Standardsituationen zu verbessern. JOSEF SUMMERER

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.