AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Faschingszeit115 Jahre alte Einladung zu Bauernball in Katsch entdeckt

Elisabeth Herr hat eine origingal erhaltene Einladung aus dem Jahr 1905 gefunden - und will das launige Gedicht der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Elisabeth Herr mit der Einladung © Sarah Ruckhofer
 

Einen wahren Schatz hat Elisabeth Herr in dem Nachlass ihrer 97-jährigen Mutter gefunden: Eine 115 Jahre alte, original erhaltene Einladung zu einem Bauernball anlässlich des Faschings in Katsch (Bezirk Murau). Am 26. Februar 1905 „noch’n Finstawern“ luden die „Onstella mit’n Bortwisch“ zum „g’müatlichen Steira-Bauernball“ beim „Wirt in Feld“, und zwar mittels kunstvollem Gedicht. „Ich wollte das unbedingt der Öffentlichkeit zugänglich machen“, freut sich Herr über das gut erhaltene Dokument. Ein Auszug: „Kemmts also olli he, und nehmts enseri Diandla mit, schmiarts enseri Füaß gut ein, Sper tonz’n is nit“. Die Einladung im Originallaut:

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ch.bestandmann
0
6
Lesenswert?

Korrektur

Es steht da nicht 'enseri', sondern 'enkeri' (eure)!

Antworten