AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KnittelfeldSPÖ lässt Opposition nicht Projektmanagervertrag des Bürgermeisters prüfen

Prüfungsausschuss durfte nicht prüfen: ÖVP, KPÖ und FPÖ werfen Sozialdemokraten „Missachtung demokratischer Grundregeln“ vor.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Den Projektmanagervertrag von Bürgermeister Gerald Schmid wollte die Opposition prüfen und blitzte damit ab
Den Projektmanagervertrag von Bürgermeister Gerald Schmid wollte die Opposition prüfen und blitzte damit ab © Patrick Neves
 

Im Knittelfelder Gemeinderat gehen die Wogen hoch, die versammelte Opposition von ÖVP, KPÖ und FPÖ übt geharnischte Kritik an der Mehrheitsfraktion SPÖ. Grund für den massiven Unmut ist die Absetzung von Tagesordnungspunkten in der letzten Sitzung des Prüfungsausschusses.
Als Obmann bestimmt Herbert Grangl (ÖVP) die Tagesordnung, unter Punkt drei wollte er unter anderem geprüft haben, wie es um die private Nutzung von Fahrzeugen der Forstabteilung bestellt ist. Im nächsten Punkt wurden ein Leistungsbericht des städtischen Projektmanagements für den Zeitraum Jänner bis August des heurigen Jahres und die Vorlage des Dienstvertrages des Projektmanagers eingefordert. Als Projektmanager fungiert – bekanntlich nicht unumstritten – Bürgermeister Gerald Schmid (SPÖ). Weitere Fragen stellten sich bezüglich Karenzierung und zukünftige Gestaltung des Projektmanagements.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren