Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Projekt "Hornhautmanufaktur"Alpenvereinsjugend arbeitet am Stuhleck für den Naturschutz

25 Freiwillige arbeiten derzeit auf 1500 Metern daran, das Karl-Lechner-Haus wieder mit CO2-neutralem Strom zu versorgen und den Schutzwald zu verjüngen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Freiwillige bei der Neumontage der Fotovoltaikanlage
Freiwillige bei der Neumontage der Fotovoltaikanlage © P. Pokorny/Alpenverein
 

In der "Hornhautmanufaktur" der Alpenvereins-Sektion Stuhlecker ist der Name auch Programm: Ausgestattet mit Äxten, Kettensägen und der guten alten Flex werden 25 junge Erwachsene in Stuhleck derzeit den ein oder anderen Schweißtropfen vergießen. In der Zeit von 11. bis 17. Juli arbeiten sie ehrenamtlich auf der "Umweltbaustelle" rund um das Karl-Lechner-Haus (siehe Infokasten). In dieser Woche sollen die Freiwilligen unter anderem die Fotovoltaikanlage der Schutzhütte wieder auf Vordermann bringen und sich um den Baumbestand des nahegelegenen Schutzwaldes kümmern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren