Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuer Nachwuchsleiter der BullsSebastian Magerböck: "Ich will so viele Kinder wie möglich zum Basketball bringen"

Sebastian Magerböck (20) steht seit kurzem der Nachwuchsabteilung der Kapfenberg Bulls vor. Er will so viele Kinder wie möglich zum Basketball bringen und hofft darauf, bald wieder selbst auf dem Parkett zu stehen.

Sebastian Magerböck war auch für das österreichische U18-Nationalteam aktiv
Sebastian Magerböck war auch für das österreichische U18-Nationalteam aktiv © GEPA
 

Sie spielten als Aktiver in der Bundesliga, waren Zivildiener bei den Bulls und haben auch das Play2gether-Team für Menschen mit Behinderung betreut. Was hat den Ausschlag gegeben, die Nachwuchsleitung zu übernehmen?
Sebastian Magerböck: Ich habe mit den Bulls schon viel erlebt, ich denke da zum Beispiel an unsere sozialen Dienstleistungen im ersten Lockdown, und wollte immer unbedingt als Trainer arbeiten. Alles unter einen Hut zu bringen, also die Trainertätigkeit, die Bundesliga und das Studium, war aber zeitlich nicht möglich. Deshalb bin ich als Aktiver kürzergetreten und widme mich dem Studium der Sportwissenschaft, das ich im Herbst noch mit dem Lehramt ergänze.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren