Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unternehmertum trifft auf KriseSelbstständigkeit dient jungen Unternehmern als zweites Standbein

Junge Betriebe leben vom Netzwerken, vom Austausch und dem Kontakt mit Geschäftspartnern. Um ein Maß an Sicherheit zu bewahren, gibt es verstärkt nebenberufliche Gründungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Michael Ulm ist der Vorsitzende der Jungen Wirtschaft im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag
Michael Ulm ist der Vorsitzende der Jungen Wirtschaft im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag © Doris Sporer
 

Vernetzungstreffen gehören für die knapp 70 Mitglieder der Jungen Wirtschaft (JW) im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag zum Arbeitsalltag dazu. Gerade am Anfang sind derartige Kontakte unbezahlbar, wenn es darum geht, neue Geschäftsbereiche kennenzulernen und sich Schritt für Schritt einen Kundenstamm aufzubauen. „Das macht man, indem sich auf ein Glas Wein oder ein Bier trifft, von Tisch zu Tisch geht und so Erfahrungen austauscht“, sagt Michael Ulm, Software-Unternehmer und Vorsitzender der JW.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren