Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Juroren überzeugtAflenzer Wohnprojekt wird mit der GerambRose ausgezeichnet

Seit 2014 sind in Aflenz drei Wohnanlagen entstanden, am Freitag wurde dieses Projekt mit der GerambRose ausgezeichnet.

Die Vertreter der Baukultur überreichten gestern die GerambRose für das Aflenzer Projekt
Die Vertreter der Baukultur überreichten gestern die GerambRose für das Aflenzer Projekt © Mitterböck
 

Der Herbst punktet vor allem mit seinen bunten Blättern, die Marktgemeinde Aflenz darf sich ab sofort aber über eine ganzjährig blühende Rose freuen. So lud sie am Freitag zur Verleihung der GerambRose, die alle zwei Jahre vom Verein BauKultur Steiermark vergeben wird und aufgrund der Coronakrise heuer quer durch die Steiermark tourt. „Das ist bereits unsere zweite GerambRose und eine Bestätigung für die Aufbruchstimmung im Ort“, freute sich Bürgermeister Hubert Lenger, nachdem vor vier Jahrzehnten bereits die Erdfunkstelle ausgezeichnet worden war.

Kommentare (1)
Kommentieren
gof1234
0
0
Lesenswert?

Ich habe lange in Aflenz gelebt

Dort gibt es viele alte ehrwürdige Gebäude. Wie diese absolut hässlichen, schwarzen Häuser gebaut werden konnten, erklärt sich mir nicht. Alleine die Architektur passt überhaupt nicht ins "alte" traditionelle Aflenz. Man hört noch zu allem Übel, dass die Mieten dort unverschämt hoch sind und viele Wohnungen überhaupt leer stehen. Wie kann so ein mißlungenes Projekt eine Auszeichnung bekommen? Schade um mein schönes Aflenz.