AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WaldspaziergangHund und Herrchen im Wald

Ein Ausflug in den Wald macht Hund und Herrchen Freude. Die Auswahl der Wanderroute und des Spielzeugs ist aber entscheidend.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Spielen mit Ästen macht Spaß, ist aber auch gefährlich
Das Spielen mit Ästen macht Spaß, ist aber auch gefährlich © Martina Pachernegg
 

Angenehm kühl ist es zwischen den Bäumen. Das Laub raschelt beim Gehen unter den Füßen und der Hund spielt mit den aufgewirbelten bunten Blättern. Beim Spaziergang im Wald erholen sich Hund und Herrchen gleichermaßen und die gemeinsame Zeit schweißt zusammen.
Gerade beim Wandern kommt es zwischen Tier- und Naturliebhabern aber immer wieder zu Auseinandersetzungen. Um für einen entspannten Ausflug zu sorgen, gibt es mittlerweile „hundefreundliche Wanderwege“, die zum Beispiel auf www.wanderdoerfer.at einzusehen sind. So bietet unter anderen Hermann Steinacher in der Wanderdörfer-Region „Wiener Alpen“ ein spezielles Dog-Trekking an. Auf der Aflenzer Bürgeralm sind Hunde gerne gesehene Gäste. Drei Stunden lang führt die Tour am Rundwanderung vom Almboden zum Endriegel und wieder retour. Eine entspannte Route kann man mit dem Hund auch in der Südsteiermark unternehmen. Der 9,5 Kilometer lange Kitzecker Rundwanderweg führt nicht nur durch kühle Wälder, sonder auch entlang von kleinen Bächen, in denen sich der Hund abkühlen kann.

Kommentare (1)

Kommentieren
Haheande
9
41
Lesenswert?

Schade um den Bericht

Völlig unerwähnt bleibt, dass Hunde in der Öffentlichkeit, also auch in Wald, Feld und Wiese mit Leine oder Beisskorb zu versehen sind. Auch so ein Ausflug kann noch mehr Spass mschen, wenn andere Menschen und Tiere keinen umherlaufende Hunde gefährden - auch wenn sie noch so folgsam sind....eine Richtigstellung wäre wünschenswert!

Antworten