KapfenbergEishalle wird generalsaniert, alle zahlen mit

Nach dem Bund sagt auch das Land Unterstützung zu: Die Eishalle Kapfenberg wird um acht Millionen Euro zu einer Mehrzweckhalle. LHStv. Michael Schickhofer ist mit im Boot.

Michael Schickhofer und Fritz Kratzer
Michael Schickhofer und Fritz Kratzer © BEKTAS/LAND STEIERMARK
 

Erst vor wenigen Tagen war Sportminister Heinz-Christian Strache (FPÖ) in Kapfenberg und sagte seine finanzielle Unterstützung für die Generalsanierung der Eishalle zu. Diese Halle wird um acht Millionen Euro zur Mehrzweckhalle, daneben soll eine zweite Eisfläche für vier Millionen Euro gebaut werden (wir berichteten).

Gestern wurde diese Sanierung noch wesentlich konkreter, denn Landeshauptmannstellvertreter Michael Schickhofer (SPÖ) sagte seinem Parteikollegen, dem Kapfenberger Bürgermeister Fritz Kratzer, ebenfalls seine Unterstützung bei diesem großen Projekt zu.

Schickhofer betonte, wie vielseitig Kapfenberg aufgestellt sei: „Nach dem modernsten Stahlwerk der Welt schaffen wir modernste Sportstätten in Kapfenberg.“ Er strebt eine Drittellösung bei den Kosten zwischen Bund, Land und Gemeinde an.

Die Mehrzweckhalle soll neben Eishockey auch für Basketball geeignet sein und die hohen Anforderungen für europäische Liga-Spiele erfüllen. Laut Schickhofer soll auch die zweite Eisfläche überdacht werden, falls sie gebaut wird. Sie soll allerdings nur dann kommen, wenn ein Damen-Leistungszentrum für Eishockey vom Bund genehmigt wird.

Bürgermeister Kratzer freut sich sehr über diese Unterstützung durch Bund und Land und sieht in der Mehrzweckhalle ein Projekt für die ganze Region: „Kapfenberg baut damit etwas für künftige Generationen. Wir machen unsere Sportstätten attraktiv für alle Sportbegeisterten von Kapfenberg und aus dem gesamten Mürztal.“

Kommentare (1)

Kommentieren
schetzgo
0
0
Lesenswert?

Wann meldet Bruck (Freibad, Eisstadion) Bedarf an??

Schlafen da wieder einmal alle?

Antworten