BruckRotes Kreuz lud zum Hallenzauber

Aus der gesamten Steiermark fanden Einsatzkräfte den Weg nach Bruck, um am 13. Hallenfußballturnier des Roten Kreuzes teilzunehmen. Am Ende überraschten Gäste aus dem Burgenland.

24 Teams stellten sich dem Wettkampf
24 Teams stellten sich dem Wettkampf © Rotes Kreuz
 

Erstmalig nahmen 24 Teams mit insgesamt 290 Spielerinnen und Spielern am alljährlich ausgetragenen Hallenfußballturnier des Rotes Kreuzes in Bruck teil. Das zum 13. Mal ausgerichtete Turnier diente dabei unter der Leitung von Schiedsrichter Patrick Strajhar nicht nur der sportlichen Betätigung, sondern auch der Kameradschaftspflege unter den einzelnen Einsatzorganisationen. Schließlich nahmen neben vielen Rotkreuz-Mannschaften auch die Kollegen von den umliegenden Feuerwehren am diesjährigen Bandenzauber teil. Organisator Andreas Steiner und Ortsstellenleiterin Hilde Horvath zeigten sich voll zufrieden
mit dem Verlauf des Hallenfußballturniers.

Alle Mannschaften zeigten großartigen Einsatz und spielten faire Partien bis hin zum Finale. Dort standen sich dann die Mannschaften vom Roten Kreuz Leoben und vom Roten Kreuz Mattersburg gegenüber. In einem aufregenden Matsch ging schließlich der Sieg an die Leobener Mannschaft.

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.