Der Bedarf sei auf jeden Fall gegeben, erzählen Elfi Weinzierl, Lukas Pitzer und Paul Stieg von den Sozialen Diensten Ennstal. Die Einrichtung, die im Ennstal seit mehr als 20 Jahren die Betreuung von Menschen mit Behinderung anbietet, wird ab Montag, dem 1. August, in der Homanngasse in Leoben eine Zweigstelle eröffnen. "Im Ennstal, wo unsere Zentrale in Irdning liegt, haben wir schon mehr als 100 multiprofessionelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter", erzählt Weinzierl.