Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Parteien zur KriseWucher-Warnung von KPÖ und Lercher

Im Schatten der Pandemie: In der steirischen Landespolitik bedienen sich SPÖ und FPÖ der Rhetorik der KPÖ. Themen: Teuerungsstopp und Mieterunterstützung.

Max Lercher
Max Lercher © ballguide
 

"Wucher gehört verboten. Lebensmittel, Medikamente und andere Grundlagen des täglichen Lebens dürfen jetzt nicht teurer werden."
Das forderte der steirische SPÖ-Nationalratsabgeordnete Max Lercher via Facebook.

Kommentare (5)

Kommentieren
Altabix1
9
24
Lesenswert?

KPÖ

Die KPÖ war immer schon für die Leute da, andere Parteien kapieren das anscheinend erst in Krisenzeiten.

kritiker47
3
2
Lesenswert?

Altbatix1,

Schauen Sie sich bitte an, was die kommunistischen Regierungssysteme in den Oststaaten in den vergangenen 70 Jahren den dort lebenden Menschen angetan haben. Wie weit die hinten geblieben sind und wie der Großteil heute noch leben muss. Das ist die echte Ernte dieses Systems der Unfreiheit und Unterdrückung. Trotzdem gibt es auch bei uns welche, die der Flagge mit Hammer und Sichel bedenkenlos nachlaufen.

Klaudinger
1
1
Lesenswert?

KPÖ

An all jene, die der KPÖ kritische gegenüber stehen, empfehle ich mal das Manifest von Marx und Engels zu lesen und danach vergleichen, was Russland, China, Kuba, die ehemalige DDR und andere Ostblockländer daraus gemacht hatten

Altabix1
1
2
Lesenswert?

KPÖ

Als ob das so vergleichbar wäre....

Gotti1958
6
18
Lesenswert?

Wucher

Ich verstehe die Politiker, dass sie auch aus dieser Situation Kapital schlagen wollen. Aber wenn sie uns weismachen wollen, dass in dieser Zeit nichts teurer werden soll, müssen sie auch auf der anderen Seite die Bevölkerung aufklären, dass auch alle Löhne und Gehälter nicht erhöht werden können. Was sagt der Lercher wohl dazu?