AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tagesvorschau7 Infos für den Start in die neue Woche in Graz

Alles Wissenswerte und zwei Dinge, die es zu erhalten gilt: 7 Infos für Montag, den 20. Mai, die Sie gut durch den Tag bringen. Wir wünschen Ihnen einen guten Wochenbeginn!

Die Woche beginnt in fast schon gewohnter Manier - wechselhaft und unbeständig © A. W. Tengg
 

1. Wetter

Der Montag beginnt bewölkt mit durchziehenden teils gewittrigen Regenschauern. Am Nachmittag lockert es dann auf und zeitweise kann die Sonne scheinen. Schauer oder Gewitter sind aber weiterhin jederzeit möglich. Der Südwestwind frischt mäßig auf. Die Höchstwerte liegen knapp unter 20 Grad.
Der Dienstag bringt ebenso unbeständiges Wetter. Es ist dicht bewölkt und vor allem bis um die Mittagszeit regnet es häufig. Nachmittags sind noch einige Regenschauer unterwegs, es gibt aber häufiger auch trockene Phasen. Höchsttemperaturen bis 18 Grad.

2. Luftgüte und Pollenflug

Die Luftqualität ist weiterhin sehr gut. Wetterbedingt macht sich auch der Pollenflug nicht stärker bemerkbar.

3. Verkehr & Öffis

- Alte Poststraße/Reininghausgründe: Umbau der Straßen; Verlegung von Strom-, Gas-, Fernwärme- Wasserleitungen im Bereich; Reininghausstraße bis Wetzelsdorfer Straße und Kratkystraße im Bereich Alte Poststraße bis Südbahnstraße (Totalsperre in diesem Bereich); Umfahrung in beide Fahrtrichtungen über Ersatzstraße (Reininghausgründe - Unesco-Esplanade);
Linksabbiegeverbot stadtauswärts von der Wetzelsdorfer Straße in die
Alte Poststraße (Umfahrung über Don Bosco). Zeitraum: derzeit bis 31.12.2019
- Bereich Eggenberger Straße bis Reininghausstraße: Neuverlegung einer Schienentrasse von der Eggenberger Straße bis zum Gelände der ehemaligen Hummelkaserne; Totalsperre inkl. Kreuzung Eckertstraße/ Köflachergasse bis Reininghausstraße bis Dezember 2020!
Großräumige Umfahrung über Gaswerkstraße / Eggenberger Allee,
bzw. Kärntner Straße - Eggenberger Gürtel.
- In der Andritzer Reichsstraße (Bereich Hochfeldweg) gibt es bis 24.05. eine Postenregelung.
- Zeitweise Postenregelung in der Gradnerstraße 14-66.
- In der Johann-Fux-Gasse gibt es bis zum 28.06. eine Postenregelung im Bereich Liebiggasse bis Herdergasse.
- In der Lagergasse gibt es voraussichtlich bis 28.06. eine Totalsperre im Bereich Sturzgasse bis Am Innovationspark.
- In der Lazarettgasse kommt es im Bereich Kindermanngasse bis Rösselmühlgasse bis 24.05. zur Spurzusammenlegung auf jeweils 2 Fahrspuren.
- Fahrbahnumlegung und Postenregelung bis 25.07. in der Liebenauer Hauptstraße (Bereich Banngrabenweg/ Konrad-Hopferwieser-Gasse/ Wichnergasse/ Trenkgasse).
- In der Münzgrabenstraße (Bereich Liebenauer Tangente bis Brucknerstraße) gibt es stadteinwärts bis 27.09. eine Sperre. Umfahrung über C.-v.-Hötzendorfstraße; Querung Evangelimanngasse/ Harmsdorfgasse ist möglich; Zu- Abfahrt Brucknerstraße ist möglich;
- Von 23.04. bis 31.05. Totalsperre in der Peterstalstraße 133-197 mit Umleitung über Petersbergenstraße - Hohenrainstraße - Savenauweg - Waltendorfer Hauptstraße.
- In der Puntigamer Straße (Bereich Puchstraße bis Puntigamerbrücke) kommt es bis 19.06. wegen nächtlichen Straßenarbeiten von 20 bis 6 Uhr zu Spurum- und zusammenlegungen.
- In der Schmiedgasse (Landhausgasse bis Albrechtgasse) gibt es ein Fahrverbot für Radfahrer - kontrollierte Schiebestrecke! Im Bereich Raubergasse gibt es für Radfahrer eine Wartepflicht.
- In der Steinbergstraße/ Mantschastraße gibt es bis 29.05. eine Postenregelung.
- In der Stempfergasse wird bis 07.06. im Bereich Herrengasse bis Bischofplatz die Fußgängerzone saniert.
- Posten- bzw. Ampelregelung in der Wiener Straße (Bereich AVL) zwischen 23.04. und 14.06.

- Fahrgastinformationen für Bus und Bim finden Sie hier.

4. Weltkulturerbe gilt es zu erhalten

Das Gerüst ist Symbol für das Großprojekt: Direkt über dem Planetensaal, im Ostflügel des Schlosses Eggenberg, lösen sich die Ziegel, die Lattung muss saniert werden. In den Prunkräumen selbst arbeiten Restauratoren an der Rettung der einzigartigen Wandmalereien. Das Unesco-Weltkulturerbe steckt in der Generalsanierung – der Kampf gegen die Zeit ist tägliche Aufgabe. Von den 24 Prunkräumen sind bislang sechs restauriert, die Sanierung des Ostflügels ist letzter Teil der Dacharbeiten. Dass botanische "Aufräumarbeiten" hinzukommen, erschwert die Sachlage: Die jüngsten Sturmböen über Graz haben beim Schlosspark ihre Spuren hinterlassen, historische Bäume wurden geknickt. Mit Wochenbeginn soll der Park wieder zur Gänze zugänglich sein. Für den Erhalt des Schlosses sind abzüglich der laufenden Kosten noch 40.000 Euro pro Jahr budgetiert.

5. Tipps zum Wochenbeginn

  • 50 Jahre Mondlandung
    – kritischer Rückblick und Ausblick. Vortragender: Arnold Hanslmeier, Institut für Physik, Uni Graz. Reihe "Montagsakademie". Am 20. Juli 1969 landete erstmals eine bemannte Raumsonde auf dem Mond. Der erste Mondspaziergang dauerte 2 1/2 Stunden. Der technische Aufwand, Menschen in den Weltraum zu senden, ist enorm. Was ist der Nutzen derartiger Unternehmungen? Was bringt uns die Erforschung des Mondes? Können wir Bodenschätze auf dem Mond nutzen? Was werden die nächsten Ziele im Sonnensystem sein?
    WO: Karl-Franzens-Universität (Aula)
    WANN: Mo., 20. Mai, 19 Uhr
  • Dokumentarisches Figurentheater
    von Simon Meusburger und Nikolaus Habjan - basierend auf den Erzählungen von Friedrich Zawrel. Der Vater ist Alkoholiker, die Mutter nicht fähig, die Familie zu ernähren. So wächst Friedrich Zawrel auf. Kinderjahre in Kaisermühlen, Delogierung, Heim, schließlich Spiegelgrund, jene "Kinderfachabteilung" des Deutschen Reiches, in der Euthanasiemorde an kranken und behinderten Kindern stattgefunden haben. Doch er kann aus der Anstalt fliehen. Erst im Jahr 2000 kommt es nach vielen Bemühungen Zawrels zum Gerichtsverfahren, das wegen der angeblichen Demenz von Gross eingestellt wird. Er kann sich an nichts mehr erinnern.
    WO: Schauspielhaus
    WANN: Mo./Di., 20./21. Mai, 18/10.30 Uhr (Einlass: 17 Uhr)
  • Premiere: Novecento
    - Die Legende vom Ozeanpianist. Mit dem Theater Kaendace. Daniel Doujenis erzählt in Form eines Monologs in der Rolle des Trompeters Tim Dooney die einzigartige Geschichte seines Freundes Danny Boodman T.D. Lemon Novecento, dem besten Pianisten, den der Ozean je gehört hat. Es ist, als finge er auf seinem Instrument den unendlichen Reichtum der Welt ein, einer Welt, die er selbst nie gesehen hat. Denn Novecento ist in den 20er Jahren auf dem Ozeandampfer "Virginian" geboren, als Waise dort aufgewachsen und wird ihn, bis zu seinem Untergang im Zweiten Weltkrieg, nicht ein einziges Mal verlassen. Hingegeben an die eigene Imagination, entdeckt er die Welt durch die Passagiere auf dem Schiff.
    WO: ARTist's (Schützgasse 16)
    WANN: Mo. (sowie Mi. bis Sa.), 20. Mai, 19.30 Uhr

Nichts für Sie dabei?

Hier geht's zum Veranstaltungskalender für den Montag.

6. Sorgenkind (Wild-)Biene

Erhalten werden muss auch die Biene. "Stirbt die Biene, stirbt der Mensch", wird am Weltbienentag, dem 20. Mai, noch mehr als sonst betont. Angeregt wurde dieser Aktionstag vom Slowenischen Imkerbund. Fleißig sind auch die Grazer Imker: Immer mehr entdecken ihre Liebe zum Honigmachen. Sechs Imkervereine gibt es mittlerweile in der Landeshauptstadt, 290 Bienenhalter sind beim Veterinäramt registriert. Der Bienenbestand in der Steiermark: rund 60.000 Völker. Schlecht steht es allerdings um die fast 700 Wildbienenarten - die Hälfte von ihnen ist gefährdet. Der Verlust von Blumenwiesen und Wildnisecken sorgt genauso für Artensterben wie der Einsatz von Pestiziden. Außerdem: Um eigene und andere Völker nicht zu gefährden, sollten zukünftige Imker zuvor entsprechende Kurse besuchen.

7. So erreichen Sie uns

Haben Sie Anregungen, Ideen, Fotos oder Videos, die Sie mit den Lesern und Usern der Kleinen Zeitung teilen wollen? Dann melden Sie sich. Wir sind unter graz@kleinezeitung.at erreichbar. Oder schreiben Sie uns auf fb.com/k leine.graz.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.