Gleich neben dem Schloss Eggenberg in Graz, quasi beim Askö-Center ums Eck, ist der Radweg auf Höhe der Öffi-Haltestelle unterbrochen – von einem gelben Viereck. Dass die Streifen für Pedalritter in der Landeshauptstadt rot markiert und so gleichsam in der täglichen Verkehrshektik hervorgehoben werden, kennt man. Und neuerdings gibt es in St. Peter ja auch sogar einen blau gefärbten Radweg um 430.000 Euro. Aber dieses Gelb macht viele doch stutzig.