Derzeit 108 EuroWarum die Grazer Förderung fürs Klimaticket nicht für Behinderte gilt

Um den öffentlichen Verkehr zu forcieren, fördert die Stadt Graz den Kauf des Klimatickets Steiermark mit 108 Euro. Das gilt aber nicht für alle, wie Menschen mit Behinderung klagen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das steirische Klimaticket kostet Vollpreis 588 Euro. Die Stadt Graz fördert den Kauf, nicht jedoch den Kauf ohnehin vergünstigter Tickets © steiermark.at/Streibl
 

Die Stadtregierung hat nicht lange gezögert. Noch am selben Tag, an dem die Landespolitik das Klimaticket Steiermark um 588 Euro vorgestellt hat, hat der damalige Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) sofort klargemacht: Die Stadt Graz fördert den Kauf dieses Tickets, sprich: Grazerinnen und Grazer bekommen das Ticket um 108 Euro billiger. Auch die damalige Verkehrsstadträtin und heutige Bürgermeisterin Elke Kahr (KPÖ) begrüßte diese Initiative.

Kommentare (2)
Trieblhe
1
5
Lesenswert?

Und Herr Ebner,

was spricht nun dagegen, die 108 Euro Zuschuss auch jenen Menschen zukommen zu lassen, die spezielle Tickets aufgrund von Beeinträchtigen erhalten?

joulrich
0
1
Lesenswert?

Nichts

Daher fördern alle anderen Gemeinden (vor allem in Graz-Umgebung) eigentlich immer beide Varianten, also Classic und das Ticket für Senior*innen ab 65 Jahre, für Menschen mit Behinderung und für alle unter 26 Jahren.
Der Unterschied ist nur ob alle mit dem gleichen Betrag (z.B. € 120 bei allen Tickets) oder jeweils mit 15/20/25% vom Ausgangsbetrag wie in vielen Gemeinden üblich.