'Autotunnel' nach ReininghausNeue Koalition legt 30-Millionen-Projekt in Graz auf Eis

Die neue Verkehrsstadträtin Schwentner legt ein türkis-blaues Projekt auf Eis: Die Unterführung Josef-Huber-Gasse, die für Pkw Reininghaus mit dem Griesplatz verbinden sollte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Unterführung
Die Unterführung Josef-Huber-Gasse liegt in der neuen Koalition auf Eis © Jürgen Fuchs
 

Seit Jahrzehnten liegt das Projekt in Schubladen im Grazer Rathaus, zuletzt hatte es die türkis-blaue Regierung unter Alt-Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) massiv angeschoben: Die Unterführung Josef-Huber-Gasse. Ein kurzer Tunnel, der unter der Marienhütte durchgehen soll, um den neuen Stadtteil Reininghaus mit dem Griesplatz zu verbinden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

BigC
6
6
Lesenswert?

Liebe Kleine Zeitung

In der Überschrift schreibt ihr, dass der Tunnel auf Eis gelegt ist, somit sollten alle Prozesse gestoppt sein. Im Text schreibt ihr, dass Schwentner das laufende UVP Verfahren abwarten will, also nicht gestoppt hat, was sie ja könnte. Was stimmt nun? Läuft das UVP verfahren noch oder hat Schwentner es gestoppt?

Moveit
3
1
Lesenswert?

Das Verfahren läuft…

…aber auch wenn es wider Erwarten für den Tunnel ausgehen sollte, wird die Stadtregierung in den kommenden 5 Jahren nicht an dessen Umsetzung arbeiten. Und das ist auch gut so.

melahide
17
34
Lesenswert?

Da

soll wollte die ÖVP/FPÖ 30 Millionen für einen Tunnel ausgeben? Und rechnet dann vor, was ein gratis Kindergarten kosten würde. Haha!

stadtkater
2
7
Lesenswert?

Unterschied:

Den Tunnel zahlt man einmal, den Gratiskindergarten jährlich bis zum Nimmerleinstag.

P.S.: Auch ich bin gegen den Tunnel.

rb0319
2
3
Lesenswert?

"Tunnel zahlt man einmal"

Wäre mir neu das ein Tunnel keine Erhaltungskosten verursacht. Wie kommen Sie darauf?

stadtkater
1
4
Lesenswert?

Aber doch nicht

jedes Jahr 30 Mio Erhaltungskosten - das wäre sogar für Graz zuviel;)!

siral1000
39
58
Lesenswert?

Es ist halt ein Unterschied...

...wenn Grün mitregiert! So bekommen nachhaltige Verkehrsmittel mehr Platz - das ist gut für alle!

robert123456789
11
27
Lesenswert?

warum nicht einen Straßenbahn- und Rad-Tunnel?

Die Straßebahn über den Griesplatz, weiter nach Süden über Citypark nach Don Bosco, ein zweites Gleis direkt nach Westen durch den Tunnel nach Reininghaus.

gu01
0
17
Lesenswert?

gibt es bereits

es gibt bereits einen radtunnel dort, in der friedhofstraße

MichaelP
4
9
Lesenswert?

Strassenbahn- und Radtunnel?

Radtunnel ja - das wäre sicher sehr sinnvoll, müßte aber dann auch eine radtaugliche Fortsetzung vom Gürtel Richtung Griesplatz bilden. Eine zusätzliche Straßenbahntrasse nach Reininghaus ist da, denke ich, von der Kosten-Nutzen-Relation nicht sinnvoll. Den 4er mit entsprechend attraktivem, dichtem Takt fahren ist günstiger für eine ordentliche Anbindung.

Schagowetz
6
30
Lesenswert?

mit dem Fahrrad

ist auch eine Bügermeisterin und deren Stellvertreterin mit Sicherheit schnell,
umweltbewusst und gesünder unterwegs, kann jeder ausprobieren.

Styrian007
70
36
Lesenswert?

Schwentner

Wenn eine Bürgermeisterin Kahr und die heimliche (möchtegerne) Bürgermeisterin Schwentner so viel Zeit haben, dass sie mit Straßenbahn und Rad durch die Stadt von Termin zu Termin gondeln können, kann man auch mal wichtige Infrastrukturmaßnahmen für die Stadt absagen…

siral1000
9
39
Lesenswert?

Mit dem Rad...

...ist man viel schneller als mit dem Auto. Ich bin zb gestern von Geidorf bis zur Messe, und dann zur Uni. Gesamtfahrzeit 14 Minuten 32 Sekunden.

Vielgut1000
9
3
Lesenswert?

Gondelbahn gibts in Graz noch keine.....

----

Ulfi_Hautberget
16
42
Lesenswert?

Nutzen der Verkehrsmittel

Mit den genannten Verkehrsmitteln bewegt man sich im Stadtgebiet deutlich schneller von Termin zu Termin, spart noch dazu Geld, belästigt die Einwohner nicht mit Abgasen oder Lärm und erhöht die Verkehrssicherheit. Die 30 Mio kann man also durchaus sinnvoller investieren ;-)

altbayer
7
7
Lesenswert?

Termin

Da fällt mir ein vor Ort Termin mit einem Grazer Beamten ein (ein alter Schulkamerad). Da er mit den öffentlichen Verkehrsmittel zum Termin gekommen ist, wollte ich in mit meinem Auto zum Amt zurück bringen.
Er lehnte mit untern dem Vorwand ab, dass er sowieso vom Amt die Monatskarte bezahlt bekommt - und wenn ich ihm mitnehme, dann ist er zu früh im Amt und kann seine Außendienstzulage nicht "schreiben".

Ulfi_Hautberget
0
3
Lesenswert?

Na damit..

... sind jetzt natürlich sämtliche Studien zur Durchschnittsgeschwindigkeit der verschiedenen Verkehrsmittel im Stadtgebiet widerlegt ;-).

jgriesauer
6
21
Lesenswert?

Genau …

… so ist es!