Drei Tage in FolgeFest, Lauf, Demo: Graz macht den Stau-Hattrick perfekt

Nach dem Mobilitätsfest und dem Businesslauf ist vor der "Fridays for Future"-Demo: Graz kämpft den dritten Tag in Folge mit Verkehrsbehinderungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Stau
Der Individualverkehr stand in Graz zuletzt immer wieder still © Jürgen Fuchs
 

Und schon wieder steckt die Straßenbahn fest; schon wieder müssen Radfahrer Ausweichrouten finden; schon wieder wird die Geduld von Autofahrern strapaziert. Kurz: Schon wieder Stau-Alarm in der Landeshauptstadt.

Kommentare (10)
Dr.B.Sonnenfreund
4
0
Lesenswert?

Nützen wird es

der FPÖ, hoffe ich halt...!

stefstef
2
32
Lesenswert?

Raiffeisen Businesslauf

Beim Raiffeisen Businesslauf kritisiert die ÖVP die Kahr. Das kannst net erfinden.

Vermutlich war sie auch für die Absage vom Bauernbundball verantwortlich.

hoerndl
0
9
Lesenswert?

Da Hohensinner wollt halt auch einmal ein Böser sein,

Steht ihm nicht gut...

melahide
32
24
Lesenswert?

In Graz

ist FAST NIEMAND auf sein Auto angewiesen. Es gibt genug Alternativen. Einzig aus FAULHEIT wird es weiter benutzt. Da sitzen die Leute die 3 km zur Arbeit alleine im Auto "damit man ja so schön flexibel ist", zahlen Unmengen an Parkgebühren weil sie zu faul sind ein paar Schritte zu gehen oder mit dem Rad wo hin zu fahren ... und regen sich dann auf, weil "ihnen Ihre Straße weggenommen wird" damit sie mit dem SUV in der Stadt rumdüsen können.

Echt! Ein Verbrechen an der Menschheit. Macht diese Stadt endlich autofrei!!
Rotstrichlige Verbrenner-Lobby: Los, je mehr ich bekomme umso richtiger wird meine Aussage :)

SagServus
1
25
Lesenswert?

Beim Businesslauf übernahm Sportstadtrat Kurt Hohensinner (ÖVP) die Kritik: Kahr hätte den Start um eine Stunde auf 18.30 Uhr nach hinten verlegen sollen, um das Verkehrschaos zu verhindern.

Wieso melden sich immer wieder Politiker zu Wort die offensichtlich keine Ahnung haben wer für was zuständig ist?

Gut, ich vermute er weiß es genau das Kahr für die Genehmigung nicht zuständig war, weiß aber natürlich auch, dass der gemeine Wähler es nicht weiß. Für den reicht es ja ihm zu suggerieren "Verkehr ist Kahr, somit liegts in ihrer Sphäre".

Sonst etwas Nachhilfe für Hrn. Hohensinner:
"Das Straßenamt erteilt die Genehmigungen zur Durchführung von Veranstaltungen auf öffentlichen Straßen und Plätzen. Bei Sportveranstaltungen, Demonstrationen, Umzügen und dergleichen wird vom Straßenamt nur die privatrechtliche Genehmigung erteilt, die straßenpolizeiliche Bewilligung erteilt die Landespolizeidirektion. "

Auf der Seite des Land Steiermark findet man dann für die straßenpolizeiliche Bewilligung für Sportveranstaltungen folgenden Hinweis:
"Voraussetzungen
Die zuständige Behörde kann die Bewilligung für die Durchführung der Sportveranstaltung erteilen, wenn die Veranstaltung
- die Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Vekehrs aufrecht bleibt und
- schädliche Einwirkungen auf die Bevölkerung und die Umwelt durch Lärm, Geruch oder Schadstoffe nicht zu erwarten sind."

Herr Hohensinner könnte ja mal bei der Landespolizeidirektion nachfragen, auf welcher Bewertung sie der Meinung waren, dass diese Veranstaltung um 17:30 die erste Vorraussetzung erfüllt.

blackpanther
1
14
Lesenswert?

Auf 18:30 Uhr verlegen?

Hallo Herr Hohensinner, das wäre ca 20 Minuten vor Sonnenuntergang… 😂

melahide
3
21
Lesenswert?

A geh

so kurz vor der Wahl ist ihm das nur recht, irgendwem irgendwas in die Schuhe zu schieben. Und die Kleine Zeitung verbreitet das auch noch und denkt gar nicht daran, das richtig zu stellen!

Naja. Leute die auf sowas "reinfallen" wählen e nicht links. Schäbig ist, dass die ÖVP suggeriert "wären wir zuständig, hätten wir das mit Hausverstand gelöst".

smotron1
3
23
Lesenswert?

.

"Beim Businesslauf übernahm Sportstadtrat Kurt Hohensinner (ÖVP) die Kritik: Kahr hätte den Start um eine Stunde auf 18.30 Uhr nach hinten verlegen sollen, um das Verkehrschaos zu verhindern."

Um 18:52 ist Sonnenuntergang Herr Sportstadtrat.

duesenwerni
2
3
Lesenswert?

Graz hat schon lange eine elektrische

Stra0enbeleuchtung.

smotron1
1
5
Lesenswert?

Ich glaube dennoch nicht,

dass man sich schon wieder den Blechkolonnen soweit unterwerfen soll, dass die Menschen dafür im Dunklen laufen müssen.