Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

6651 Tage im AmtSiegfried Nagl: Vom Jungspund zum Grazer Rekordhalter

Siegfried Nagl wird längstdienender Grazer Bürgermeister. Am Donnerstag zieht er mit Alfred Stingl gleich, mit Freitag hat er ihn überholt. Eine Bilanz der bisherigen 6651 Tage.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Facebook, der Oldie unter den sozialen Netzwerken und heute weltumspannend, ist noch gar nicht online, als Siegfried Nagl die Gelöbnisformel im Grazer Rathaus spricht. Das erste iPhone, das unser Kommunikationsverhalten revolutionieren wird, ist noch eine ferne Vision in Steve Jobs’ Gedankenwelt, als am 27. März 2003 die damalige Landeshauptfrau Waltraud Klasnic ihren Parteifreund Siegfried Nagl als Bürgermeister der Stadt Graz angelobt.

Kommentare (17)
Kommentieren
Ichweissetwas
7
12
Lesenswert?

Allerhöchste Zeit

Dies zu ändern, viel zu lange! Neue Leute braucht das Land mit Herz und Hirn für Klima und Nachhaltigkeit!! Mit Corona hat sich einiges verändert höchste Zeit für einen neuen Bürgermeister!

gehtso
8
18
Lesenswert?

ja, ganz toll,

der Vertreter DER Wirtschaftspartei hat die Schulden von 600Mio bei seinem Amtsantritt auf fast 1200 Mio verdoppelt!

SeCCi
6
7
Lesenswert?

alles relativ...

rot/grünes wien (ohne ausgelagerte schulden der tochterunternehmen)

2008 € 2.180.520.000
2020 € 8.516.000.000

wären verm. froh wenns nur verdoppelt wär...

ALLE (müssen) schulden machen

gRADsFan
9
21
Lesenswert?

18 Jahre Stillstand in Graz

wird Zeit, dass der Nagl endlich abgewählt wird

gRADsFan
7
18
Lesenswert?

außer für gewisse Freunderln versteht sich

.

Sandro1994
11
11
Lesenswert?

Politik für Menschen

Man kann ja persönlich von der Person oder der Partei halten was man möchte aber diesen Zugang zur Politik haben nur wenige. Politiker dienen in letzter Zeit sehr oft ihrer eigenen Popularität oder den Interessen ihrer Kernbasis. Graz hat einen Bürgermeister der seine Linie ständig den Gegebenheiten und den Bedürfnissen der BürgerInnen von Graz anpasst. Dazu muss ich nicht 18 Jahre zurückblicken sondern nur 18 Tage. Wenn in Graz Stimmen laut werden über Verbot und Strafen für Jugendliche in Parks, ruft der Bürgermeister zu Verständnis auf. Lässt zusätzliche Mistkübeln aufstellen, erinnert an die lange Zeit des Lockdowns und was das gerade für junge Menschen bedeutet hat. Appelliert aber gleichzeitig an die Vernunft und an die Tatsache, dass unsere Stadt Platz für uns alle bieten muss. Wenn ich mir anständige und verantwortungsvolle Politik vorstelle, ist es genau das.

P.S. an ein paar andere Kommentare: so liest sich eine Lobeshymne. ;)

Heinz-55
13
24
Lesenswert?

Unverständlic her Artikel

Diese libeshymne auf herrn nagel verstehe ich nicht! Mit seinen bau und wirtschaftsfreunderln betoniert er graz rucksichstlos zu kein verkehrskonzept! Eine schmutzige mur mit wenigen fischen. Aber er wird gelobt was ich nur politisch gefärbt erklären kann!

Ichweissetwas
5
7
Lesenswert?

Nur drei Worte:

Nagl muss weg....!!!

diss
7
27
Lesenswert?

Bei der schändlichen Dachkonstruktion von Kastner & Öhler

schaut er seit Jahren weg. Was tut man nicht alles für seine Freunde...

fwf
14
12
Lesenswert?

Unsinn

Wäre es euch lieber, wenn Kastner & Öhler auch nach Seiersberg übersiedeln würde ? War der technisch extrem herausfordernde Tiefgaragenbau auch kein Vorteil für die Innenstadt ? Ein stilgerechtes Dach hilft einer ausgestorbenen Innenstadt auch nicht.

diss
18
23
Lesenswert?

Eines hat er geschaff!

Die Lebensqualität in Graz ist unter seiner Führung jährlich schlechter geworden!

Ichweissetwas
3
6
Lesenswert?

In diesem Sinne

NAGL muss weg....!!

Sandro1994
7
8
Lesenswert?

LQI Studien

Das ist halt einfach falsch. Bitte lesen Sie die LQI Studien.

Erika39
13
28
Lesenswert?

Diese Lobeshymne ist unverständlich ...

...angesichts der offensichtlich wirtschafts- und nicht bürger*innenfreundlichen Politik von Nagl. Seine Stadt- und Verkehrsplanung führte weg von der fahrradfreundlichsten Hauptstadt hin zur verkehrsbelasteten, lauten Stadt. Die Planung seiner Luftschlösser, wie Murgondel, Plabutschgondel, MIni-Metro usw. bindet enorme Summen von Geld und Ressourcen. Mit dieser enormen Summe hätte eine zeitgemäße Verkehrsplanung (Ausbau Straßenbahn, S-Bahn) bereits umgesetzt werden können.

hfg
32
8
Lesenswert?

Er wäre auch der logische

Nachfolger als Landeshauptmann von Schützenhöfer.

Ragnar Lodbrok
8
16
Lesenswert?

Um Gottes Willen,

er hat schon Graz jedes Jahr hundert Mio an Neuschulden gebracht bis an die Grenze der Zahlungsfähigkeit- bitte nicht auch jetzt noch das Land!

rb0319
3
5
Lesenswert?

Am besten wäre

er würde von seinen Freunden in der Wirtschaft in irgendeinen gut bezahlten Job weggelobt werden, dann würde sich das Thema Wi(e)derwahl erübrigen.