Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vorstoß der Grazer KPÖKahr will eine Radbrücke über die Augartenbucht führen

Radfahrer raus aus dem Augarten? Verkehrsstadträtin Kahr bringt eine Radbrücke über die Bucht ins Spiel und will eine temporäre Lösung am Grieskai. Wir wollen aber auch wissen: Was denken Sie?

Augarten Radweg
Seit dem Bau der Augartenbucht führt der stark frequentierte Murradweg mitten durch den Park © KLZ/Pajman
 

Der Grazer Augarten steckt voller Leben. Sobald nur der kleinste Sonnenstrahl durch die Wolkendecke bricht, füllt sich der Park mit spielenden Kindern, jugendlichen Skatern, lässigen Augartenbucht-Besuchern, flanierenden Senioren und spazierenden Eltern mit Kinderwagen.

Kommentare (13)
Kommentieren
smithers
2
3
Lesenswert?

Vielleicht gibt es auch andere Möglichkeiten

Ein Tunnel unter der Bucht durch wäre eine alternative Variante.

ma12
20
8
Lesenswert?

HaHa

Hinausgeschmissenes Geld. Die Radler fahren eh auf der Autostraße.

FySy
18
8
Lesenswert?

Na super

Trägt Fr. Kahr auch die Kosten dafür?

MoVeiT
1
6
Lesenswert?

Seit wann muss ein Regierungsmitglied...

...die Kosten für die Projekte tragen? Dafür gibt es ein Budget und einen Gemeinderat.

wabra149a
7
18
Lesenswert?

@FySy

Haben Sie das bei der unnötigen Bucht auch gefragt?

LaoQui
8
8
Lesenswert?

Noch einmal: es geht einfacher!

Der Radweg muss aus der Mitte des Parks (wieder) an den erhöht am östlichen Rand der Bucht verlegt werden; der dortige, jetzt unbefestigte Weg müsste nur verbreitert werden. Die Grenze zwischen dem Bereich für spielende Kinder und die dem für das jugendlich Publikum attraktiven leicht abschüssigen Bucht wäre durch eine niedrige Hecke zu markieren, die nur an wenigen Stellen Übergänge erlaubt. Mit etwas reduziertem Tempo bei starkem Besuch könnte dieses kurze Stück sicher bewältigt werden.

smotron1
15
12
Lesenswert?

Kann ja nicht ihr ernst sein.

Wie kann man nur so eine Verschandelung vorschlagen? Was wirklich Sinn machen könnte ist auf der anderen Murseite den Radweg entlang und halb über der Mur zu führen auf einer Art Brücke.

duesenwerni
19
12
Lesenswert?

"Kahr bringt eine Radbrücke über die Bucht ins Spiel ..."

Hoffentlich redet jemand Klartext mit ihr und bringt sie von dieser Schnapsidee wieder ab.

wabra149a
7
23
Lesenswert?

@duesenwerni

Klartext: Die BUCHT war die Schnapsidee. Jetzt können es u.A. die Radfahrenden ausbaden. Radverkehrsexperten haben in der Planungsphase genau davor gewarnt und die jetzigen Probleme vorhergesagt, stießen aber leider auf taube Ohren. Vom für dieses Schlamassel verantwortlichen Herrn Bürgermeister hört man jetzt nichts.

duesenwerni
8
2
Lesenswert?

Ich darf mit meinem Auto auch nicht durch den Park fahren,

wo ist also das Problem, auch die Radfahrer wie vorgeschlagen um den Park herum zu führen anstatt mittendurch (wo es zu regelmäßigen Konflikten mit Fußgängern kommt)..

lexi
0
7
Lesenswert?

@duesenwerni

Wäre ja kein Problem, am besten wir sperren die angrenzenden Straßen für den Autoverkehr, und machen dafür Platz für einen ordentlichen Umgehungsradweg.

smotron1
8
7
Lesenswert?

Ich fahre sehr viel mit dem Rad,

und finde die Bucht sehr gelungen und alles andere als eine Schnapsidee.

melahide
12
34
Lesenswert?

Leider

hat man den Augarten ziemlich kaputt gemacht. Eigentlich e der einzige Park der „funktioniert“ hat. Jeder/jede konnte hin, keine Drogenprobleme wie im Stadtpark oder Volksgarten, ein Miteinander der Kulturen, Sport war überall möglich. Radfahrer war möglich. Jetzt ist der Augarten für Radfahrende fast schon gefährlich, obwo/l mit dem Murradweg die Hauptroute durchführt. Und das geht ein oaar Kilometer so weiter. Beim Puchsteg ist es jetzt auch s hin so voll, da geht mit dem Rad fast nichts mehr. Und das soll auch noch bewirtschaftet werden ... damit da noch mehr hinkommen ...