AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Linie 4 fährt nach ReininghausHolding Graz schafft neue Routen für Tram-Linien

Mehr Fahrgäste, neue Garnituren: Die Graz-Linien schicken ab 2021 den 4er von Liebenau nach Reininghaus. Neues auch zu den Linien 3, 6 und 7.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
4er nach Reininghaus: Noch ist es eine Montage, ab 2021 Realität
4er nach Reininghaus: Noch ist es eine Montage, ab 2021 Realität © KLZ/KANIZAJ
 

Lange wurde die Frage gewälzt: Welche Linie fährt nach Reininghaus: Der 3er oder der 6er? Die Antwort der Holding lautet nun: Der 4er wird es. Die Graz-Linien stellen gerade für zahlreiche Tram-Routen die Weichen neu, damit nach den drei großen Schienenbaustellen alles reibungslos fahren kann. Der größte Einschnitt betrifft eben die Linien 4 und 3.
Die Entscheidung für die Linie 4 nach Reininghaus fiel aus drei Gründen.

Kommentare (5)

Kommentieren
Efried
1
2
Lesenswert?

Politische Untat

Nur weil die oberen Zehntausend im Osten von Graz ihre sehr kostengünstigen Parkplätze behalten wollen und als Kniefall vor den Investoren in Reininghaus wird unsinnig umorganisiert und investiert.
Viel wichtiger wäre Reininghaus Süd anzuschliessen und das ginge schnell und günstig mit einer Verbindung über Don Bosco - B67 zum den Karlauer Gürtel .
Zwischen West-Ast und Nort-Ast des Straßenbahnnetzes fehlt eine Schleife, d.h. sinnvollerweise wird die Neutorstrecke über die Hauptbrücke verlängert und der kleine Teil der 2er Linie nörtlich des Schlossbergs und über das Glacis wieder hergestellt um den Schlossberg umfahren zu können.
Dann hätten wir ein vermaschtes System dass auch sicher funktioniert, weil es bei Zwischenfällen Alternativen gibt.
Gut wäre auch Oberandritz über Gösting mit der Smart City zu verbinden, sowie die S-Bahn nach Straßgang zweigleisig auszubauen, aber das werden wir nicht mehr erleben.

Antworten
Südsteirer
0
0
Lesenswert?

Vengmaschigeres Netz - ja bitte!

Die angesprochenen Strecken Reininghaus - Karlauerstraße und SmartCity - Gösting - Andritz sind aber leider nicht für Straßenbahnen geeignet (zu wenig Fahrgäste, zu weit weg vom Zentrum, etc.), erst recht nicht die 2. Strecke

Nord- und Westast sollte man eher über den Lendplatz verbinden.

Antworten
8d5c3021b7ad1adf944fd33275e23460
0
0
Lesenswert?

Reininghauslinie

Es wäre durchaus denkbar die Linie 3 nach Reininghaus zu führen und diese mit Cityrunnern zu bestücken da diese ja jetzt auch auf der Linie 3 eingesetzt werden.

Antworten
Südsteirer
0
8
Lesenswert?

Parkplätze sind im Weg!

Der Grund warum auf der Linie 3 nur altes Material fahren darf ist, dass Parkplätze die Fahrbahn so verengen, dass es nicht möglich ist, die Strecke für die neuen, etwas breiteren Fahrzeuge zu zulassen.

Schuld liegt hier bei der Politik, die die Hand über diese Parkplätze hält...

Antworten
Südsteirer
0
4
Lesenswert?

Nur teilweise ausgereiftes Konzept!

Die Aufsplittung der Linien 6 & 7 macht Sinn, jedoch aber nicht das Tauschen der Nord-/Westäste der Linien 3 & 4!

Der Hauptgrund dafür ist scheinbar wirklich, dass man die alten Schrottkisten (die schon längst ausgemustert sein sollten (Reihen 500 und 600 über 30 Jahre alt)!) nicht nach Reininghaus einsetzen will, was aber dank der nicht vorhandenen Umlaufplanug der Graz Linien trotzdem so kommen wird.

Leider verknüpft man so die beiden derzeit noch gut genug getrennten Teilnetze Ost-West 1,3,6,7) und Nord-Süd (4,5). Wenn derzeit auf einem der beiden Teilnetze ein Vorfall ist, dann fährt das andere noch relativ normal, wenn aber eine Linie vom einem Teilnetz in das andere fährt, dann überträgt sie so leider auch die Verspätungen und so sind alle Linien verspätet. Ausgenommen ist hier ein Vorfall im Beteich der Herrengasse .

Zu 6/16 und 7/17 ist zu sagen: Anders könnte man nicht von jeder Endhaltestelle den Hauptplatz erreichen und zugleich die wichtige Neutorstrecke bedienen. Dazu muss man auch bedenken, dass der Takt ja gleich bleibt, außer auf Jakominiplatz - Hauptplatz - Rosseggerhaus (wo aber genug Linien verkehren), aber dann eben durch 2 Linien bedient wird.

Antworten