BewegungsprojektAlle steirischen Schüler können jetzt bis zur Sonne laufen

Mit "Run2Sun" ist das größte Bewegungsprojekt der Steiermark gestartet. Bis 30. September können sich Schulen zum "Lauf zur Sonne" anmelden.

Laufen
"Probelauf" auf dem Red-Bull-Ring mit Thomas Morgenstern © Pripfl
 

Mit Schulbeginn startete ein Bewegungsprojekt für junge Menschen, wie es die Steiermark noch nie gesehen hat - der „Run2Sun“, also der Lauf zur Sonne. Wir haben bereits darüber berichtet.

In der ersten Septemberwoche wurden mehr als 120.000 Laufuhren an steirische Pflichtschulen ausgeliefert. Damit lässt sich die Anzahl zurückgelegter Kilometer messen. Jede Klasse bildet eine Mannschaft, die eine geforderte Anzahl von Kilometern zurücklegen soll.

Letzte Woche wurde das Projekt bei einer Direktorentagung in Graz präsentiert. „Mehr Bewegung ist uns ein großes Anliegen, deshalb stehen wir voll hinter diesem Projekt“, so Landesschulratspräsidentin Elisabeth Meixner. Die Teilnahme am Projekt ist freiwillig und kostenlos. Initiator des „Run2Sun“ ist das Projekt Spielberg, Partner sind neben dem Landesschulrat auch die Med Uni Graz und die Kleine Zeitung.

Das Projekt

Anmeldung: Bis 30. September möglich, die Anmeldung einer Klasse kann nur durch eine Lehrkraft erfolgen.

Alle Infos zum Projekt unter: www.run2sun.at

Ab sofort bis 30. September können sich Schulen anmelden, mit 1. Oktober startet dann das große Schrittezählen. Das Projekt läuft in sieben Etappen bis Schulschluss, monatlich werden Preise verlost.

Bis Ende des Schuljahres soll ein großes Ziel erreicht sein: Alle Pflichtschüler sollen zusammen 149,6 Millionen Kilometer zurückgelegt haben - die Distanz bis zur Sonne.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.