Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirischer HerbstDieser neue Aufsichtsrat sorgt für Aufregung

Umstrittene Personalentscheidung von Schwarz-Blau. Die Stadt Graz besetzt den Aufsichtsrat des Steirischen Herbst neu.

Ernst Brandl FPÖ steirischer herbst
Neuer Aufsichtsrat beim Steirischen Herbst: Eustacchio-Pressesprecher Ernst Brandl © Stadt Graz/Fischer
 

Der Steirische Herbst ist eine der großen Kulturinstitutionen des Landes. Entsprechend hochrangig hat die Stadt Graz bisher den Aufsichtsrat beschickt: Ex-Kulturstadträtin Lisa Rücker und Ex-Finanzstadtrat Gerhard Rüsch vertraten in dem sechsköpfigen Gremium die Interessen der Stadt.

Kommentare (3)

Kommentieren
da82aacaef4464407844cb6051f13c92
1
1
Lesenswert?

Bei RotSchwarz hat die FPÖ in so einem Fall von

Günstlingswirtschaft gesprochen. Kaum an der Macht agiert sie gleich wie die Altparteien! Brandl hat nicht die geringste Festival Erfahrung und sticht mit seinen Zeitschriften eindeutig als deutschnationaler heraus.
Bravo FPÖ! Ihr seid noch 10x schlimmer als als Rot & Schwarz zum Quadrat!

da82aacaef4464407844cb6051f13c92
6
4
Lesenswert?

kommt jetzt

der "völkische Beobachter" wieder?

da82aacaef4464407844cb6051f13c92
0
0
Lesenswert?

die nein Drücker wissen vermutlich nicht

wie deutschnational Hr Brandl berichtet...