Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kleine Zeitung Salon

Henryk M. Broder: Europa ohne Weichspüler

"Die letzten Tage Europas" - so heißt der neue Bestseller von Henryk M. Broder. Am Mittwoch war der Großpolemiker aus Berlin im Kleine-Salon zu Gast.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Foto: Gernot Eder
 

GRAZ. "Die letzten Tage Europas" - so heißt der neue Bestseller von Henryk M. Broder. Am Mittwochabend stellte der Feuergeist und Großpolemiker aus Berlin das Opus in der Buchhandlung Moser in Graz vor und diskutierte mit Kleine Zeitung -Chefredakteur Hubert Patterer und Außenpolitikchef Stefan Winkler über Für und Wider der EU. Diese löse keine Probleme, sie sei mit ihrer Einebnung des guten alten Europa der Freiheit und Vielfalt

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren