Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AusseerlandVideo in "Stalking-Manier" im Wahlkampf aufgetaucht

Bad Aussees Bürgermeister Frosch wurde in einer Grazer Parkgarage aufgelauert und zwei Minuten lang gefilmt. SPÖ greift Video im Wahlkampf auf. Allerdings: "Wir haben mit der Aktion nichts zu tun."

Das Narzissenbad war jedenfalls Thema bei einem Gespräch in Graz. Worum ging es dabei genau? © 
 

Es ist ein bisschen wie in einem schlechten Film: Bad Aussees Bürgermeister Franz Frosch und Amtsleiter Joachim Schuster gehen nichts ahnend durch die Operngarage in Graz. Plötzlich taucht ein Mann mit Kamera hinter ihnen auf, verfolgt sie und stellt Frosch schließlich zur Rede: Was er bei einem Termin in der Raiffeisen-Landesbank gemacht hätte, warum er so unehrlich wäre – alles in provozierendem Ton. Das etwa zwei Minuten lange Video wurde auf Facebook veröffentlicht. Wer die Skurrilitäten in Bad Aussee rund um den Sommersbergsee und Kammerhofparkplatz verfolgt hat, kann sich auch einen Reim drauf machen, wer hinter dem Video steckt. So weit, so unspektakulär.

Kommentare (2)
Kommentieren
charlie_chester_
0
2
Lesenswert?

Respektlos

Schade, dass im Wahlkampf regelmäßig das Niveau flöten geht...

beneathome
4
5
Lesenswert?

Wiener Einfluss

Dort wo die Wiener residieren spielt der Tango Korrupti. Schade ums Ausseerland!