AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Pusterwald

Schweizer suchen bei uns nach Gold

Schon vor Jahrhunderten wurde im Raum Pusterwald und Oberzeiring ertragreich Bergbau betrieben. Jetzt versetzt eine Schweizer Firma die Obersteiermark erneut in Goldrausch. Von Georg Lux

In Oberzeiring und Pusterwald wurde schon vor Jahrhunderten Bergbau betrieben – jetzt hoffen Thomas Brunner und die Firma Aurex, hier fündig zu werden © WEICHSELBRAUN
 

Ein anderer Manager hätte auf seinem Laptop bunte Powerpoint-Folien vorgeführt. Thomas Brunner aber legt einen schweren Erzbrocken auf den Tisch und sagt: „Riechen Sie einmal!“ Der Brocken riecht nach faulen Eiern. „Schwefel?!“ Brunner nickt. „Ja. Schwefel ist in unseren Breiten ein möglicher Hinweis auf Gold und andere wertvolle Metalle.“ Mit einer Lupe lassen sich in dem Brocken tatsächlich winzige glänzende Einschlüsse ausmachen.

Brunner, ein gebürtiger Oberösterreicher, ist Vorsitzender des Verwaltungsrates der Schweizer Aurex Biomining AG. Das Unternehmen hat im Vorjahr die österreichische Silbermine Zeiring GmbH übernommen und sucht jetzt in der Obersteiermark nach Gold, Silber und anderen wertvollen Rohstoffen. Exploriert (nach Bodenschätzen geforscht) wird im Raum Pusterwald und Oberzeiring.

In beiden Ortschaften wurde schon vor Jahrhunderten Bergbau mit reichen Erträgen betrieben. Oberzeiring war einst für seine Silbervorkommen berühmt. Mit den Erträgen finanzierte man im Mittelalter den Bau vieler geschichtsträchtiger Gebäude der Stadt Wien, was dem damaligen „Zeyring“ den Beinamen „Mutter von Wien“ einbrachte.

Sagenhaft

Vom abrupten Ende des Silberbergbaus erzählt eine Sage. Ihr zufolge hat im 13. Jahrhundert ein plötzlicher Wassereinbruch tiefer gelegene Gruben geflutet. 1400 Bergmänner sollen dabei ums Leben gekommen sein. Seit dieser Zeit gab es in Oberzeiring keinen Abbau im großen Stil mehr.

In Pusterwald wurde an zumindest 14 historisch nachweisbaren Stellen im Mittelalter Gold abgebaut. Nach einer längeren Pause nahm man die Suche nach dem begehrten Edelmetall im 19. Jahrhundert wieder auf, stellte sie nach dem Zweiten Weltkrieg aus Mangel an finanziellen Mitteln aber erneut ein. Die Erinnerung daran lebt derzeit nur als Touristenattraktion. In Oberzeiring gibt es ein beliebtes Schaubergwerk, in Pusterwald können sich Gäste als Goldwäscher versuchen.

Brunner und sein internationales Expertenteam sind abseits dieser ausgetretenen Pfade unterwegs. Die Aurex Bioming AG hat über die österreichische Tochterfirma 99 Freischurfe bei Oberzeiring und 48 bei Pusterwald angemeldet. In diesen Gebieten mit einer Gesamtfläche von 83 Quadratkilometern werden geophysikalische Messungen durchgeführt und Gesteinsproben entnommen, die danach im Labor analysiert werden. „Derzeit laufen die Planungen für ein erstes Diamantkernbohrprogramm, das den Nachweis der Goldvererzung auch in der Tiefe erbringen soll“, erklärt Brunner.

Die ersten Ergebnisse der Oberflächenproben sind laut Aurex mit Goldgehalten von 10 bis 40 Gramm pro Tonne Gestein vielversprechend. Eine Probe wies sogar einen Rekordwert von 85 Gramm Gold pro Tonne Erz aus. Zum Vergleich: In Australien wird Gold schon bei einem Gehalt von zwei Gramm pro Tonne oder weniger abgebaut. Dazu kommen mögliche Vorkommen seltener Erden, die als Rohstoffe für die Herstellung von Handy- und Computerbauteilen immer wertvoller werden.

Hoffnung auf neue Jobs

„Die beiden Gemeinden, die zuständigen Behörden und die Grundbesitzer stehen unserem Vorhaben positiv gegenüber“, sagt Brunner. Man hofft auf neue Arbeitsplätze und ist vor allem vom umweltfreundlichen Biomining-Konzept angetan, das Aurex verfolgt. Bei dieser Technik wird das Edelmetall bei der Weiterverarbeitung nicht durch den Zusatz von Chemikalien aus dem Erz gelöst, sondern durch Bakterien. „Das Verfahren ist zwar komplex, aber zu 100 Prozent ökologisch. Es kommt bereits in vielen Ländern erfolgreich zum Einsatz.“

Um mit der Umsetzung beginnen zu können und die Aufsuchungs- bzw. Entwicklungsarbeiten weiter voranzutreiben, sucht die Aurex Biominig AG Investoren. 2016 will man in London oder Frankfurt an die Börse gehen. Außerdem bemüht sich das Unternehmen um EU-Förderungen, Kooperationen mit anderen europäischen Firmen und Forschungseinrichtungen seien bereits auf Schiene, sagt Brunner.

Zum großen Ganzen gesellen sich manchmal kleine Sorgen. Der Manager packt seinen Gesteinsbrocken wieder ein, weil er nach Oberzeiring muss. Mineraliensucher oder leichtsinnige Jugendliche haben – wieder einmal – einen alten Stollen in Oberzeiring aufgebrochen. Nun müssen Überwachungskameras installiert werden.

Kommentare (10)

Kommentieren
dzdvq29bhuxvbd57gz8ktog8fuk4cf60
1
1
Lesenswert?

Ach ja...

...wieder mal so eine Pennystock Firma mit exorbitanten Goldgehalten?! Wenn etwas nach Schwefel riecht muss das nicht zwangsläufig Erz mit Edelmetallgehalten sein - das kann auch ganz normaler, billiger Pyrit sein. Und weiters was sind schon 85 g/t Erz. Ausschlaggeben ist wie viel von dem Erz dann in Summe da ist. Und da liegt das Problem bei unseren Lagerstätte in den Alpen - das sind meist nur sehr kleine Lagerstätten und Erzadern die sich einfach nicht wirtschaftlich gewinnen lassen. Und die andere Frage, was heißt biologisch? Wenn hier das sogenannte Bioleaching gemeint ist, dann ist das auch nichts anderes als ein chemisches Verfahren wo über bestimmte Bakterien Säure erzeugt und das Erz ausgelaugt wird - ist auch nicht ganz so unproblematisch...

Antworten
Digger
0
1
Lesenswert?

@noname1

Erzsuche ist immer eine SUCHE. Wenn wir schon zu 100 % wüßten, wo und wieviel in der Erde liegt, brauchten wir ja keine Exploration.
Wie Steiermarkfreund schon schrieb: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Antworten
Steiermarkfreund
0
1
Lesenswert?

Aurex Biomining AG

Bei genauer Lektüre würde man erkennen können, das dies auch so im Artikel steht: " ... Schwefel ist in unseren Breiten ein MÖGLICHER Hinweis auf Gold und andere wertvolle Metalle ..."

Aber so manch einer ist des Lesens nicht mehr mächtig ...

Antworten
achillnikodemus
1
0
Lesenswert?

Tolle Firma

haben nicht mal das Geld für die Probebohrungen. Aber eine gute Idee für Leute die Ihr Geld gern zum Fenster hinauswerfen.
Abbau-Sortierung-Transport-Aufbereitung... Wie und Wo?

Antworten
Digger
0
1
Lesenswert?

Tolle Firma

Hallo Herr Achillnikodemus.
Ja, das ist eine tolle Firma.
Sie wird mit persönlicher Hingabe geführt.
Abbau wo? Eben direkt an den erzhöffigen Stellen.
Sortierung? mechanisch und hydromechanisch,
z. B. gleich am Schacht
Transport? Per LKW würde ich sagen. Befestigte
Straßen sind gut erreichbar.
Aufbereitung? hydromechanisch/ biologisch
in der Region
Dort wird kein Geld zum Fenster rausgeworfen, denn niemand wirft GERN Geld aus dem Fenster. Exploration ist aber nicht zum Nulltarif zu haben. Es ist eine Investition auf längere Sicht. Das Management hält selbst bedeutende Anteile.
Wenn Sie weitere Fragen haben - bitte gern.

Antworten
achillnikodemus
0
0
Lesenswert?

Tolle "Explorationsfirma"

Nachdem ich den geologischen und geophysikalischen Bericht gelesen habe eig. nicht, die Frage nach Abbau und Aufbereitung war eher eine rehtorische.Denn so "professionell" wie das hier aussieht wird es nicht einmal eine richtige Exploration. Außer sie haben ein bisschen mehr als die paar Schmierzettel. Mit welcher Grundlage man hier investieren soll ist mehr als Rätselhaft. Wie ein brauchbarer Bericht aussehen kann hier könnte man sich bei richtigen Exploarionsunternehmen ansehen.
Aber bitte man kann Bergbau auf 1500m ü.A. auch als Spaß sehen.

Antworten
achillnikodemus
0
0
Lesenswert?

Tolle "Explorationsfirma"

Nachdem ich den geologischen und geophysikalischen Bericht gelesen habe eig. nicht, die Frage nach Abbau und Aufbereitung war eher eine rehtorische.Denn so "professionell" wie das hier aussieht wird es nicht einmal eine richtige Exploration. Außer sie haben ein bisschen mehr als die paar Schmierzettel. Mit welcher Grundlage man hier investieren soll ist mehr als Rätselhaft. Wie ein brauchbarer Bericht aussehen kann hier: http://www.reservoirminerals.com/

Aber bitte man Bergbau auf 1500m ü.A. auch als Spaß sehen.


Antworten
Steiermarkfreund
1
2
Lesenswert?

Aurex Biomining AG

Hab mir gerade die Homepage der Schweizer Aurex Biomining AG angesehen, sehr interessant - Goldexploration vor unserer Haustüre!

Antworten
Sternschnuppe8
2
1
Lesenswert?

Pusterwald

dank einer politischen Partei kenn ich das Örtchen sogar 😂

Antworten
Digger
0
0
Lesenswert?

Pusterwald

Hallo Sternschnuppe8.
Wollen Sie mehr vom Örtchen kennenlernen?

Antworten