Für großes Aufsehen bei den Passanten und Flaneuren in der belebten Grazer Innenstadt sorgte am Dienstagvormittag ein 38-jähriger Bosnier. Der offenbar psychisch kranke Mann, der ganz in Schwarz gekleidet war und eine Sturmhaube trug, nahm bei sommerlichen Temperaturen ein Bad im Brunnen am Eisernen Tor. Als Polizisten der nahen Inspektion Schmiedgasse einschritten, erlebten sie eine Überraschung: Der Mann breitete mehrere Messer vor ihnen aus.