Fünf Männer, die vom steirischen Anhaltezentrum Vordernberg wegen einer Corona-Infektion am SIM-Campus im Eisenerz abgesondert waren, haben am vergangenen Wochenende die Flucht ergriffen. Die Landespolizeidirektion Steiermark bestätigte am Dienstag einen Bericht der Online-Ausgabe der "Kronen Zeitung". Zwei der Schubhäftlinge wurden an der Grenze zu Italien ausgegriffen, die drei anderen sind verschwunden.