BundesheerMit den Hubschraubern fliegen Millionen nach Aigen

Fliegerhorst wird für neue Helikopter aufwendig modernisiert. Wie sich das steirische Militärkommando für die Omikron-Welle rüstet und was alles für 2022 geplant ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Fliegerhorst Aigen
In den Fliegerhorst Aigen werden Millionen Euro für die Zeit nach der Alouette III investiert © BMLV/Peter Lechner
 

Auch in der Steiermark bereitet sich das Bundesheer auf die heranbrausende Omikron-Welle vor. Stufe eins im dreistufigen Covid-19-Plan hat das Militärkommando Steiermark bereits aktiviert: Im Einsatzstab gilt die 2G-Plus-Regel, Kanzleiräume werden nur noch einzeln besetzt, überall sonst herrscht FFP2-Maskenpflicht und im Speisesaal wird strikt auf Abstand geachtet. Noch gebe es keine nennenswerten Personalausfälle durch Infektionen, betont Militärkommandant Brigadier Heinz Zöllner. Und fügt hinzu: "Bei uns im Kommando sind weit über 90 Prozent aller Mitarbeiter geimpft."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.