Polizei bittet um HinweiseBeim Murpark: 12-Jähriger von fünf Jugendlichen bedroht und beraubt

Am Montag gegen 19 Uhr bedrohten fünf unbekannte Jugendliche einen 12-Jährigen, einer von ihnen schlug dem Burschen ins Gesicht und flüchtete mit einem Bargeldbetrag. Die Polizei bittet nun um Hinweise.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Murpark
 

Am Montag gegen 19.00 Uhr traf einer der unbekannten Täter im Eingangsbereich des Einkaufszentrums Murpark in der Ostbahnstraße, Graz-Liebenau, auf den 12-Jährigen und forderte ihn zur Herausgabe von Bargeld auf. Im selben Moment schlug er mit der flachen Hand zweimal in das Gesicht des Buben und durchsuchte seine Hosentaschen.

Der 12-Jährige übergab dem Täter daraufhin aus Angst einen geringen Geldbetrag, dieser flüchtete dann in Richtung Bushaltestelle. Er war in Begleitung von vier weiteren männlichen Personen, alle zwischen 12 und 16 Jahre alt. Sie trugen Trainingsjacken, Jeanshosen und hatten dunkle Haare.

Zwei seiner Begleiter verblieben noch kurze Zeit beim 12-Jährigen und drohten ihm, dass dieser keinesfalls die Polizei verständigen solle. Daraufhin verließen auch sie den Tatort. Das Kriminalreferat hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei bittet um Hinweise unter 059 133 6588.

Kommentare (6)
HRGallist
5
16
Lesenswert?

Polizei bittet um Hinweise

Wir, der hoffnungsvolle, völlig unterforderte gesellschaftliche Nachwuchs, arbeiten, weil uns halt so fad ist, zunächst einmsl an einer kleinkriminellen Karriere, die sich bei entsprechender „Schulung“ durch erwachsene Vorbilder sicherlich ausbauen lässt. Ehrliche oder gar schulische Leistung sind für und ein No-Go, und wir wissen um die Nachsicht und Milde einer verständnisvollen Justiz und haben sicher auch entsprechend motivierte Verteidiger. Also, wo ist das Problem?

Baldur1981
10
3
Lesenswert?

abwarten

Mal abwarten was herauskommt. Vielleicht gibt es ja Videos der Überwachung. Es kann natürlich auch erfunden sein, gab es alles zur Genüge.

smithers
0
50
Lesenswert?

Vielleicht wären in diesem Einkaufszentrum

Überwachungskameras auf dem Parkplatz wichtiger als der Regenbogenparkplatz.

freizeitfreiheit
0
38
Lesenswert?

keine

kameras?

DergeerdeteSteirer
4
34
Lesenswert?

Da brauchst keine Kameras, .....


In diesen Bereichen bewegen sich genügend Leute, jedoch ist die Courage und das Pflichtbewusstsein vieler unterirdisch, nach dem Motto....."a schau ma liaba weg ...... weil mi betriffts eh ned".......

Reipsi
0
32
Lesenswert?

Darum braucht

man ja Kameras 📷 , auch für dich verständlich ?