OP am LKH GrazKärntnerin (17) nach Implantation: "Kann mein Leben endlich wieder normal leben"

Die 17-jährige Anna Mayer ist eine der ersten Jugendlichen in Österreich, die ein His-Bündel-Herzschrittmacher in sich trägt. Wie es ihr ein Jahr danach geht und warum die Implantation im LKH Graz eine besondere Herausforderung war.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Anna Mayer mit den Herzspezialisten Günther Prenner und Stefan Kurath-Koller (stehend) © LKH-Univ. Klinikum Graz/Kurt Remling
 

Jeden Tag aufwachen und keine Angst mehr davor haben, dass ihr schwindlig oder schwarz vor Augen wird. Darüber freut sich Anna Mayer am meisten. "Ich kann mein Leben endlich wieder ganz normal leben", sagt die 17-jährige Schülerin. Im Herbst 2018 stellte man bei Mayer Herzrhythmusstörungen fest, der Grund dafür ist unklar, die Beschwerden nahmen mit der Zeit zu.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!