Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FahrerfluchtKastenwagen rammte Radfahrer, Lenkerin meldete sich

Bei einem Unfall in Voitsberg wurde ein 26-jähriger Radfahrer schwer verletzt. Lenkerin eines Kastenwagens will nichts davon bemerkt haben und fuhr weiter.

Polizei
Polizei © Jürgen Fuchs
 

Nach einem Unfall mit Fahrerflucht fahndete die Polizei im Bezirk Voitsberg zunächst nach dem unbekannten Lenker eines weißen Kastenwagens. Bei dem Unfall war ein Radfahrer schwer verletzt worden. Nach Medienberichten meldete sich eine Frau bei der Polizei.

Der Unfallhergang laut Polizei: Der 26-jährige Weststeirer war mit seinem Fahrrad am Donnerstag kurz vor 23 Uhr auf der Stallhofnerstraße (L317) in Voitsberg unterwegs. Dabei wurde er von einem stadtauswärts fahrenden Kastenwagen angefahren. Der 26-Jährige kam zu Sturz und erlitt dabei eine schwere Beinverletzung. Er wurde von der Rettung ins UKH Graz eingeliefert.

Der Kastenwagens fuhr weiter. Die Polizei stellte an der Unfallstellle Teile des Außenspiegels sicher und kam so auf die Fahrzeugmarke. Eine örtliche Fahndung brachte aber keinen Erfolg.

Gegen 10 Uhr meldete sich die 40-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Voitsberg bei der Polizei, weil sie durch die Berichterstattung auf den Unfall aufmerksam geworden war. Bei ihrer Befragung gab sie an, dass sie keinen Radfahrer im fraglichen Bereich wahrgenommen habe. Sie und ihr Mann hätten erst am Ende der Fahrt festgestellt, dass der rechte Außenspiegel fehlte.

Die Weststeirerin wird dennoch wegen Fahrerflucht bei der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Kommentare (1)
Kommentieren
Mezgolits
8
2
Lesenswert?

Fahrerflucht: Kastenwagen rammte Radfahrer, Lenkerin meldete sich

Vielen Dank und ich empfehle das überfällige Ende der: Männlichen Vor-
verurteilungen (als ob nur Männer mit Fahrzeugen fahren dürften) durch
die Verwendung von der geschlechtsneutralen Bezeichnung: Unfallflucht
PS: In diesem Fall war es eine Fahrerinflucht.