Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gegen regionale LösungHermann Schützenhöfer: "Sonst haben wir eine Völkerwanderung"

Eine regionale Lösung wie in Vorarlberg hält Landeshauptmann Schützenhöfer in der Steiermark nicht für sinnvoll. Er habe sich für eine frühere Öffnung bei der Kultur stark gemacht. FPÖ wirft dem Landeshauptmann mangelnden Einsatz vor.

PK NACH CORONA-GIPFEL IM BUNDESKANZLERAMT: SCHUeTZENHOeFER
Hermann Schützenhöfer bei der Pressekonferenz nach dem Gipfel © APA/HELMUT FOHRINGER
 

"Wir sind da hineingegangen und wussten alle miteinander nicht, was wir am Ende gemeinsam tragen können“, sagte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer nach der gut fünfstündigen Sitzung im Kanzleramt zur Kleinen Zeitung. Man sei gerne dabei, wenn man etwas ändern könne, „auch wenn nicht alles nach meinem Kopf geht.“

Kommentare (23)
Kommentieren
winequeen
3
1
Lesenswert?

Weitblick

Bei der Pressekonferenz haben sich mMn zwei Personen besonders hervorgetan: Ludwig und Schützenhöfer. Das sind zwei Landeshauptmänner, wie man es sich wünscht. Ruhig, besonnen und mit den richtigen Worten. Es tut gut, so erfahrene Männer an der Spitze der Länder zu haben - natürlich wollen die Kritiker nix anderes tun als einfach nur maulen. Ich finde, in schweren Zeiten so wie jetzt braucht es erfahrene Politiker mit Weitblick. Und den haben Ludwig und Schützenhöfer mehr als alle anderen. Sie finden immer die richtigen Worte.

KarlZoech
0
0
Lesenswert?

@ winequeen: Da stimme ich Ihnen klar zu!

Und diese beiden sehen die Dinge auch nicht nur durch deren Parteibrille - und das ist gut und richtig so! Es geht um die Menschen im Land, um deren Wohlergehen, um die Lösung von Problemen und das Abarbeiten der anstehenden Aufgaben! Dies hat im Vordergrund zu stehen! Eine Partei ist kein Selbstzweck, sondern hat an der Mehrung des Gemeinwohls zu arbeiten!

JohannesM93
6
1
Lesenswert?

Mit Weitblick unterwegs

Gut wie bedacht unser Landeshauptmann an die Sache rangeht. Man darf keine hier keine Schnellschüsse machen.

Lodengrün
4
14
Lesenswert?

Was er nur alles für ein Zeug von sich geben kann

Glaubt er wirklich, das sich die halbe Steiermark aufmacht nach Kärnten zum Mittagsessen zu fahren. Vielleicht seine Kreise, wir mit Bestimmtheit nicht. Die Wahrheit ist, - sollten die öffnen und wir nicht dann wird es für ihn heiß in der Amtsstube. Vorarlberg ist isoliert, - das ist alles.

scionescio
4
22
Lesenswert?

Der Herr Schützenhöfer ist nur mehr zum Fremdschämen ...

... warum erlöst man den armen Mann nicht endlich und lässt einen anderen ran - obwohl der Volksmund meint, dass nichts Besseres nachkommt, glaube ich, dass man das in diesem Fall mit Sicherheit ausschließen kann.

reschal
5
21
Lesenswert?

Vorarlberg ist kleiner...

Was vergleicht der LH? Die Fläche - was ist mit der Einwohnerzahl von Liezen? Dieser Satz zeugt von politischem Dilletantismus.

blackpanther
4
35
Lesenswert?

Scheinwelt

Meint er das wirklich: „Mit dem Paket insgesamt aber zeigt er sich zufrieden, es sei sehr ausgewogen und erfülle die Erwartung der Menschen nach klaren Schritten in Richtung Öffnung.“ Mir scheint, der LH lebt in seiner eigenen Welt - welche klaren Schritte meint er??? Er sollte sich mit Kulturschaffenden, der Gastronomie, der Hotellerie unterhalten unf ihnen im Detail erklären, welche klaren Schritte es für sie gibt - da würde er sich schwertun, es gibt nämlich genau nichts an klaren Schritten. Aber gut, wenn wenigstens er zufrieden ist.... besser als diese Sprechblasen wäre es, ein Tempo bei den Impfungen aufzunehmen und die Gesundheitslandesrätin auszutauschen.

JamesDean
7
45
Lesenswert?

„Ich habe mich für die Kultur eingesetzt“ ..

Ja, aber nur für die Trinkkultur und nicht mal das hat dieser Festtagsaugust geschafft! Es ist echt nur mehr zum Kopfschütteln!

Ichweissetwas
6
47
Lesenswert?

LH und seine ewig gleichen Worthülsen,

Kirche im Dorf lassen.....im Auge behalten.... Wann treibt er den Impfkoordinator einmal an??
Natürlich will er nie wo anecken, will ja nochmals kanditieren!

leander74
3
14
Lesenswert?

Kleinredner...

Hätte Pfarrer werden sollen.
Keine aktive Gestaltung, kein Reformwille.
Nur gerade eben das tun, was gerade machbar ist.
Dafür brauchen wir keine hochbezahlten Politiker mit ihrer Freundwrl - Entourage!!

Westostsuednord
7
57
Lesenswert?

Vertreter der Landeshauptleute

Bitte wählt einen anderen LH. Unser LH hat sich in der Pressekonferenz sowas von nichtssagend, farblos (außer Türkis) und ohne Ecken und Kanten präsentiert.

lapinkultaIII
32
45
Lesenswert?

Wer ist die Mehrheit?

Jene, die geifernd im Parlament brüllen - so wie Fr. Belakovic - oder jene, die die Maßnahmen ertragen zu versuchen?

Ihr, die hier im Forum brüllt und schreit oder "spazieren" geht - ihr seid es nicht.

Die schweigende Mehrheit versuchen, die Normalität wieder herzustellen.

Sie, die schweigende Mehrheit, wird versuchen, daß wir wieder normal leben können. Ohne die Angst, daß unsere Liebsten morgen oder übermorgen dahin gerafft werden.

satiricus
5
22
Lesenswert?

"Schreien ist ein Zeichen von Schwäche"

So lautet das passende Sprichwort zur Schreierei von Belakowitsch, Kickl & Co.

Lodengrün
9
22
Lesenswert?

Wer schreit?

Frau Belakowitsch ja, ebenso die übrigen Herrschaften dieser Partei. Diese zählt aber mehr oder minder nicht mehr. Ja und da wäre noch Herr Wöginger, der aber ob seiner Aktionen sich schön ruhig verhalten sollte. Wir hier gehören zum Rest den Sie erwähnen. Die wollen das wieder alles in normalen Bahnen verläuft und bereit sind alles dafür zu tun. Nur, man lässt es nicht so weit kommen, denn wir haben eine Regierung die unmittelbar nach Ausbruch der Krise keinen Plan, Konzept und Vision hat wie wir das in den Griff kriegen. Wir improvisieren von Woche zu Woche, nun schon von Tag zu Tag. Haben einen an Selbstherrlichkeit kaum zu überbietenden Kanzler der von seinen Interessenvertretungen denen er sein Amt verdankt (sie haben ja seine bombastische Wahl finanziert) vor sich hergetrieben wird.

redniwo
32
25
Lesenswert?

interessant

nicht das was die regierung jetzt wieder ausgehandelt hat ist interessant, sondern die kommentare der leute finde ich intetessant.
viele leute scheinen zu meinen, die regierung agiert wie ein volksschullehrer bei einem ausflug. die schutzmassnahmen sind den leuten offenbar nicht klar? erstaunlich.

KarlZoech
0
1
Lesenswert?

@ redniwo: Naja, die Art, in der unser Kanzler und unser Innenminister kommunizieren, ist schon sehr oberlehrerhaft.

Montag sah ich auf FB zwei deutsche Ministerpräsidenten, Söder und den aus Sachsen, die redeten sehr anders in der Tonart, erklärten, da war nichts oberlehrerhaft, da fühlte man sich als Zuseher für voll genommen. Da sollte sich Kurz ein Beispiel nehmen.
Schutzmaßnahmen sind natürlich nötig, man hat aber den Eindruck, dass da aber die klare Linie fehlt, ein klares, durchdachtes Konzept fehlt; Lodengrün hat das oberhalb gut beschrieben.
Über Kickl, Belakowitsch und Co. verliere ich nicht viele Worte, wäre verschwendete Zeit.

orsek
38
43
Lesenswert?

Lockerungen?????

Die heutige Aktion ist wieder mal reinster Zynismus.
Seit wann interessieren sich Politiker für die Belegung von Spitalsbetten?
Wer kann denen noch irgendwas abnehmen, allen Entscheidungen fehlen faktenbasierte Begründungen, es gibt keine einzige klare Perspektive.
die das hinterfragen, werden als "Coronaleugner" diffamiert und kaltgestellt,
eine vernünftige Diskussion wird nicht zugelassen.
Wie nennt man das- Faschismus?
Testen, testen, testen...., ja, scheint, die wollen testen, wie lange das blöde Volk sich das noch gefallen lässt.

orsek
2
3
Lesenswert?

Reschal

Was soll man sagen, wenn man sich nach einer PK wieder einmal grün und blau ärgert und dann sagt einer, er freue sich über klare Ergebnisse. Da ist Zynismus noch das harmloseste, was mir einfällt.
Und was den Faschismus betrifft
Für mich gilt: wehret den Anfängen
Was ist das, wenn man Andersdenkende diffamiert, vom Dienst suspendiert etc.
Es gibt nur mehr die eine Meinung, alle Medien schalten sich gleich etc.
Das scheint für alle auf einmal völlig normal zu sein.

reschal
4
10
Lesenswert?

@orsek

Sie ärgern sich offenbar. Zynismus? Faschismus?? Lernens Geschichte, bevor Sie Vergleiche mit Faschismus heranziehen!

orsek
0
0
Lesenswert?

@reschal

Was soll man sagen, wenn man sich nach einer PK wieder einmal grün und blau ärgert und dann sagt einer, er freue sich über klare Ergebnisse. Da ist Zynismus noch das harmloseste, was mir einfällt.
Und was den Faschismus betrifft
Für mich gilt: wehret den Anfängen
Was ist das, wenn man Andersdenkende diffamiert, vom Dienst suspendiert etc.
Es gibt nur mehr die eine Meinung, alle Medien schalten sich gleich etc.
Das scheint für alle auf einmal völlig normal zu sein.

az67
5
32
Lesenswert?

schwach schwächer am schwächsten

Ein Peinlicher Auftritt nach dem anderen von unseren Hr. LH
Im eigenen Land bringt er mit seinem Team im Bezug Impfungen nichts zu Stande.
Corona Tote in den steirischen Pflegeheimen erschreckend hoch. Er und Bogner-Stauß seit Pandemiebeginn planlos .
Bei den Pressekonferenzen hat man den Eindruck er schläft beim sprechen ein . Ein Prediger ohne Plan.
Voves was hast du uns nur angetan.

Lamax2
14
69
Lesenswert?

Zufrieden?

Diese Zufriedenheit wird ihm aber bald vergehen, wenn die Folgschäden dieses Lckdownwahnsinns sichtbar werden. Da sind dann die Folgen von Corona bald vergessen. Er sollte sich jetzt intensiv um Impfungen kümmern.

steinmhe
23
91
Lesenswert?

Zufriedenheit

Der Landeshauptmann mag zwar mit dem Ergebnis der Verhandlungen zufrieden sein, ein großer Teil der Bevölkerung ist es nicht.