Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona in der SteiermarkInfektionszahlen wieder im Steigflug

288 Neuinfektionen am Dienstag, die meisten davon in der Südoststeiermark. Auch bei den aktiv Infizierten ist der Abwärtstrend gestoppt.

PCR-Test
Abstrich für einen PCR-Test (Sujetbild) © APA/EXPA/JOHANN GRODER
 

Von wegen Entspannung: Seit Wochenbeginn sind die Corona-Infektionszahlen in der Steiermark wieder im Steigflug. War die Zahl der Neuinfektionen am Sonntag mit 110 noch relativ gering, so hat sie sich bis gestern nahezu verdreifacht: 288 Covid-Neuinfektionen wurden am Dienstag gemeldet. Besonders dazu beigetragen hat der Bezirk Südoststeiermark, auf den allein 57 Neuinfektionen entfallen.

Kommentare (42)
Kommentieren
makronomic
5
5
Lesenswert?

Kleine Zeitung: woher kommen die Zahlen

Liebe Redaktion - recherchiert lieber mal WOHER diese Infektionen stammen während des Lockdowns - wir alle wären gespannt hier mehr Fakten zu lesen.

Ich vermute das es am Arbeitsplatz passiert und im Privaten Bereich.

Arbeitsplatz: viele Mitarbeitende wollen sich nicht testen (z.B. Handwerker) weil sie dann nicht mehr arbeiten können - daher sind Tests in den Firmen unerwünscht. Lösung: verpflichtende betriebliche Tests jede Woche.

Zuhause: viele Corona Partys finden zuhause statt - der Staat hat ier keinerlei Rechte. Ins Restaurant darf man nicht, also kocht man zuhause....und spätestens nach 5 Min fällt jede Maske da "ohnehin jeder grade mal irgendwann einen negativen Test hatte...."

Also: Lockdown aus - lasst die Leute raus und testet am Arbeitsplatz

lieschenmueller
2
2
Lesenswert?

Man kann gewisse Zahlen als Wunsch haben,

aber gar so phantasie-niedrig wie das Ziel der Regierung ist, demotiviert eher als es anspornt.

Man hat den Lockdown (mit seinen Ausnahmen wie Schifahren z.B.), die Schulen sind zu, gar so viel besser als dieses zwar Auf und Ab wie jetzt - wann soll dies sein und wie?

makronomic
1
6
Lesenswert?

Wochenende?

Am Mittwoch sind es aber keine Wochenendzahlen mehr - ganz ehrlich!

Peterbilly
0
6
Lesenswert?

Wochenende...

Ich meine den trend im wochenvergleich....( also Mittwoch mit Mittwoch vergleichen usw...)am Wochenende sind die Zahlen niedriger, zur Wochenmitte hin steigen sie..aber die Tendenz geht gottseidank seit dem "Allzeithoch" im November stetig zurück.....und die Art der Berichterstattung: wird es besser, immer Skepsis, werden die Zahlen wieder ein bisschen höher, sofort wird Angst und Panik gemacht....gehen die Zahlen um zb 100 hinunter, sinken sie "leicht ", gehen sie um zb 120 hinauf, sind sie im "Steigflug"...ja ja, die Macht der Worte....

lieschenmueller
0
5
Lesenswert?

@Peterbilly

Mich nervt diese Art der Berichterstattung schon länger.

Muss gar nicht um Corona* gehen. Ich schalte den Computer ein, der Wetterbericht blinkt mir entgegen mit den Worten "Schneewall im Kommen", gelbe Dreiecke mit "Eis" wenn es minus 1 Grad oder orange mit "Schnee" als Warnung usw.

Wenn man die "Katastrophe" näher betrachtet, im Westen schneit es stärker und die Panik bezüglich der Temperatur, nunja, Jänner ist.

Betrifft zwar nicht die Kleine Zeitung beim Zweiten, aber was früher eben die Natur war im Winter, erscheint im Jahr 2021 und ein paar Jährchen davor auch schon als große Aufmachung.

*Keine Freudensprünge ob der Zahlen, aber die Art des Schreibens führt über kurz oder lang dazu, dass die Leute immer mehr den Hut drauf hauen

Peterbilly
0
4
Lesenswert?

Lieschen

Ja, wie recht Sie doch haben.....wünsche einen schönen Abend und alles Gute....Peter

Peterbilly
1
24
Lesenswert?

Steigflug usw

Bei allem Respekt, aber es ist schon bemerkenswert: gehen die Zahlen ( wie immer an Wochenenden) hinunter, wird sofort relativiert respektive schlecht gemacht : ja, weil da weniger getestet wird....gehen sie drei tage später wieder hinauf (wie immer während der Woche), wird sofort zeter und mordio geschrien: oh gott, der erfolg vom Wochenende ist wieder weg.....bitte beachtet doch den trend der Zahlen macht euch die Mühe und recherchiert auf den Seiten der ages, des Sozialministeriums, auf netdoktor sowie zb auf coronavirus datenfakten.at zum Thema und bildet euch selbst eine Meinung, ob die derzeitigen Lockdown-regeln angemessen sind....

Haheande
1
6
Lesenswert?

Liftöffnungen sind zu wenig

Ich würde alles sperren, aber Lifte und Thermen öffnen, vielleicht funktioniert es ja dann.....

grieche56
0
2
Lesenswert?

!!

👍😉!!!

LaoQui
3
7
Lesenswert?

Bei Langeweile: Kreuzworträtsel!

Wäre sicher sinnvoller als das viele Klugscheißen hier. Es ist keine Schande, von Dingen nichts zu verstehen, die über unser Normalwissen hinausgehen. Und das ist wohl derzeit der Fall! Peinlich ist nur, dass sich so viele nicht schämen, Blödsinn zu verzapfen. Aber anonym ist das ja leicht.
Ich schlage vor: setzt die Masken auf und haltet einfach den Mund.,
Gut, ein versöhnlicher Beitrag meinerseits: ich schau da einfach nicht mehr herein, dann halt ich diese schreckliche Zeit besser aus. Und diejenigen, die krampfhaft bemüht sind, mit Fakten aufzuklären, mögen mir bitte nicht bös sein.

Patriot
3
4
Lesenswert?

@LaoQui: Mit Kopf in den Sand stecken kommen wir aber überhaupt nicht weiter!

Nur wissenschaftlich fundierte Fakten zählen! Sonst nichts! Alles andere sind fake news!

styriart
7
33
Lesenswert?

Wenn ich mir die Daten von der AGES anseh

dann sinken die Zahlen nach wie vor, um etwa 15% zum Dienstag der Vorwoche. Die Infektionszahlen - ebenso aber auch die Zahl der Hospitalisierungen und die Zahl der Patienten auf Intensivstationen.
Natürlich - bei 10 000 Infizierten machen 15% gleich mal 1500 weniger aus, aber auf so niedrigem Niveau wie aktuell sinds eben nicht soviele.
Bei allem Respekt, aber diese ständigen Schlagzeilen von wegen "Zahlen steigen wieder" usw., die lediglich die Entwicklung vom Vortag zum aktuellen Tag betrachten, sind fürn Hugo!!
Fakt ist - wir befinden uns AKTUELL auf einem sehr guten Weg, was die relevanten Zahlen betrifft. Auch wenn die Medien hier ständig das Gegenteil suggerieren...

KarinBlaschek
0
4
Lesenswert?

Die Zahlen für die Steiermark

sind am Dienstag aber auch im Vergleich zur Vorwoche gestiegen, nicht nur gegenüber dem Vortag...

styriart
2
6
Lesenswert?

Und wieviele Tests mehr

waren es gegenüber letzter Woche ?

Fuerstenfelder
11
88
Lesenswert?

Das wird so nichts

Alles schreit nach mehr Test`s.diesen Aufwand kann man sich sparen.
Die wirksamste ,beste ,sofort wirksame Lösung ist folgende:
Eine rigorose Kontrolle der Gaststätten-Hinterzimmersaufereien, Gartenhüttenfesterln, usw
Warum funktioniert das Contact Tracing nicht ? Auch ganz klar!
Keiner der Hinterzimmertrankler wird sagen wo er sich infiziert hat.
Manche Gastro-Superstars meint sich alles erlauben zu können und damit sich über alle Massnahmen sich hinwegzusetzen.
Der Großteil jener Bürger , welche sich an die vorgegebenen Vorschriften halten, stellen sich immer öfter die Frage wozu sie sich einschränken sollen,
wenn andere Bürger mit ihrem undisziplinierten Verhalten alles zunichte machen.

DergeerderteSteirer
7
32
Lesenswert?

Wie von dir beschrieben @Fuerstenfelder, .......

"Der Großteil jener Bürger , welche sich an die vorgegebenen Vorschriften halten" ................... diese Bürger bekommen es da und dort ja mit wo jene Leute unterwegs sind welche sich nicht im Griff haben, von den Gastro-Superstars brauch' ma ja gar nicht sprechen ..............................

Lamax2
36
68
Lesenswert?

Angstmache

Ich bin absolut kein Leugner und habe Respekt und Angst vor dieser Krankheit, aber diese Angstmache mit undurchschaubaren Zahlen macht die Menschen auch krank.

gb355
66
25
Lesenswert?

na ja..

.....SEHR RICHTIG!
UND ZUM XXXXXTEN MAL:
Die Infektion ohne Symptom gehört nicht dazu!!!!
Die verkaufen uns alle für blöd!

DannyHanny
17
61
Lesenswert?

Und zum xxxxxxxxxten Mal gb355

Wenn ein Mensch mit SARS COV 2 infiziert ist und Glück hat nicht an Covid 19 zu erkranken, kann er TROTZDEM den Virus weitergeben, wenn die Viruslast in seinem Organismus gross genug ist.....muss nicht, kann aber sein! Und in einer Pandemie ist Vorsicht besser als Sorglosigkeit!
Wieso weigern Sie sich beharrlich, dieses zu akzeptieren?

schulzebaue
40
27
Lesenswert?

Gemäss

Empfehlung der WHO gibt es keine asymptomatisch Infizierten. Die PCR Untersuchung ist nicht geeignet um jemanden als krank zu definieren.

Die PCR Untersuchung dient nur dazu, bei Symptomatischen einen Hinweis auf eine Covid Infektion zu bekommen. Die PCR Untersuchung ist sofern sie positiv ist nochmals zu machen.

Wenn man übers letzte Jahr darauf hingewiesen hat war man ein Covidiot, jetzt kommt es von der WHO selbst.

regiro
8
47
Lesenswert?

Durch die steigende Zahl der

asymptomstischen Virusträger erhöht sich zeitversetzt auch die Zahl der infektiösen Virusträger. Deshalb ist es sinnvoll auch die asymptomstischen heraus zu fischen.
Die PCR kann die Viruslast zwar exakter feststellen, nichts desto trotz muss auch durch die Asymptomatischen die Virusweitergabe unterbrochen werden.

scionescio
4
7
Lesenswert?

@regiro: unter einem ct Wert von 30 gilt man nach gängiger Konvention als infiziert ....

.... gibt es schon eine Evidenz, ab welchem ct Wert man als Übertrager fungieren kann?

scionescio
2
2
Lesenswert?

Vielleicht könnte der Rotstrichler die Frage einfach beantworten ...

... aber vermutlich will sich ja nur ein Troll wieder abreagieren;-)

schulzebaue
21
7
Lesenswert?

Danke für den Kommentar

Dann muss es wohl so sein das die Weltgesundheitsorganisation falsch liegt.

Bitte setzen Sie eben dieser darüber in Kenntnis.

gb355
22
7
Lesenswert?

na ja..

gibts einen Beweis, dass Asymptomische das Virus verbreiten, wie?

bitteichweisswas
2
20
Lesenswert?

@gb355

Mit Beweis meinen Sie ein Youtube-Video?

 
Kommentare 1-26 von 42