Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Telefonischer BetrugSteirer bei Aktienkäufen um Hunderttausende Euro betrogen

Betrüger lockten steirischen Anleger (49) mit dem Kauf von Aktien. Doch nach der Überweisung ins Ausland konnte die Kontaktperson nicht mehr erreicht werden. Mehrere Hunderttausend Euro sind futsch.

© APA/dpa/Frank Rumpenhorst
 

Ein kleines Vermögen hat ein 49-jähriger Steirer aus Eichkögl durch einen am Telefon angeleierten Betrug verloren. Der Steirer wurde Anfang August des heurigen Jahres telefonisch von einer unbekannten Frau kontaktiert. Sie gab sich als Mitarbeiterin einer Vermögensverwaltungsfirma aus und wirkte laut späterem Opfer sehr kompetent und überzeugte mit "ausgezeichneten Fachkenntnissen".

Kommentare (9)
Kommentieren
TrailandError
3
3
Lesenswert?

Bitte

Wie kommt man zu „einige Hunderttausende“? Geschicklichkeit kann’s net gewesen sein, sonst macht man so was nicht !

blackpanther
0
14
Lesenswert?

Wie gibt es das?

Schaltet die Gier das Hirn total aus? Obwohl schon unzählige Male vor diesen Betrugsmaschen gewarnt wurde, werden alle Warnungen in den Wind geschlagen, weil man glaubt, jemand meint es besonders gut mit einem. Die erste Frage, die man sich nach einem solchen todsicheren Tipp stellen sollte: warum will der Anrufer mir den hohen Gewinn zukommen lassen und behält ihn nicht selber? Und nur aufgrund eines Telefonates Geld nach England zu überweisen - bekannt für derartige Betrugsfälle - ohne zu wissen wer dahintersteht zeigt einerseits von extremer Naivität und andererseits von Gehirnwäsche!

ed
2
6
Lesenswert?

ich...

...hätte auch grad ein paar Hunderttausend übrig, weiß wer was Gscheites außer Pharmaaktien?

HASENADI
1
10
Lesenswert?

ed!,

ich kenn da vom Hörensagen eine Mitarbeiterin einer Vermögensverwaltungsfirma, sehr kompetent, ausgezeichnete Fachkenntnisse, handelt mit IPO, vorbörslichen Aktien, ... aber nur sauberes Geld, das muss von vorn herein klar sein...

HASENADI
2
7
Lesenswert?

Wer den Schaden hat, ...

Tut mir trotzdem leid, der Geschädigte, es soll sogar in der Steiermark ein paar redliche Menschen geben, die auf ehrliche Weise zu so viel Geld gekommen sind. Was tun die hämischen Besserwisser im Forum mit ihrem Vermögen?... Unter der Matratze verstecken? Auf einem Sparbuch mit Minuszinsen veranlagen? In Aktien oder Fonds investieren mit zweifelhaftem Hintergrund? ... Vielleicht sollten wir besser unser Augenmerk legen auf die betrügerischen Methoden von Kriminellen und ihre effektive Verfolgung und Eindämmung, hierbei scheinen die Behörden seit Jahren, aus welchen Gründen auch immer, nicht voranzukommen.

Carlo62
1
16
Lesenswert?

Geld an Unbekannte überweisen?

Da gehört schon ein gewisses Maß an Unbedarftheit dazu!

HASENADI
1
8
Lesenswert?

Normalerweise sagt man "natürlich nicht!"

Im schlimmsten Fall landet das Geld auf einer burgenländischen Bank und man bleibt auf der Einlagensicherung sitzen...

elloco1970
2
18
Lesenswert?

Sorry.......

100 % Gier gepaart mit 1000 % Dummheit anders kann man es nicht definieren.....arbeite in der Branche und sowas wäre in einer vor Ort ansässigen Bank nie und nimmer möglich....GIER FRISST HIRN !!!!!

hornet0605
2
24
Lesenswert?

„Vorbörsliche...“ Aktien in Großbritannien kaufen...

für diese Blödheit gehört man weggesperrt...🙈