Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Folgenschwerer Besuch im BordellBetrüger sollen steirischen Bauern um Millionen geprellt haben

Landwirt verliebte sich im Bordell und soll dadurch Opfer eines Großbetrugs geworden sein. Der Gesamtschaden: zwei Millionen Euro. Am Ende brachte er sogar seinen Traktor zum Pfandleiher.

© Jürgen Fuchs (Sujetfoto)
 

Ein steirischer Landwirt ging ins Bordell und soll dafür am Ende mit mehr als einer halben Million Euro, teuren Pfandrechten auf seinen Grundstücken und sogar seinem Traktor bezahlt haben. „Er hat sich leider verliebt“, sagt sein Anwalt Teja Kapsch. Nach seiner Scheidung habe sich der Landwirt einsam gefühlt. 2015 besuchte er das Grazer Bordell das erste Mal und traf dort eine slowakische Kellnerin. Laut Kapsch der Beginn eines großen Betrugs. Der Freund der Bardame betrieb das Bordell. Ihm soll die Slowakin erzählt haben, dass der Landwirt reich sei. Tatsächlich hatte er mehrere Grundstücke geerbt. Laut Anklage fasste der Bordellbetreiber gemeinsam mit einem Komplizen einen Plan: Mit überteuerten Rechnungen wollten sie den Landwirt um sein Geld bringen.

Kommentare (15)
Kommentieren
sabe30
1
5
Lesenswert?

Heirat

Der steirische Bauer sollte versuchen mit der slowakischen Kellnerin den Bund der Ehe einzugehen - dann würde er sein Vermögen wieder zurück bekommen :):):)

zweigerl
0
3
Lesenswert?

"Bund der Ehe!

Von "Bund der Ehe" zu sprechen im Zusammenhang mit diesem Bündnis aus inländischer Bauernvertrottelung und fieser Abzocke durch eine slowakische Bordellmafia ist ein weiterer Beitrag zur unglaublichen Naivität dieser Bauer als Millionär-Geschichte.

Christianfaul
15
3
Lesenswert?

Bauer im Bordell

Da gab es doch sicher eine EU Förderung : Gute Ernte ohne Spritzen. Warum hat er die nicht beantragt. Ist er doch nicht so
bauernschlau !!!

tenke
65
19
Lesenswert?

Bitte keine Vorwürfe dem Bordellbetreiber,

er konnte nicht anders, bei solch einem Gegenüber.

hfg
3
25
Lesenswert?

Gegen Dummheit ist kein

Kraut gewachsen.

Ba.Ge.
9
59
Lesenswert?

Traurig

Traurig, dass es solche Leute gibt, die einen „armen“ Bauern so ausnehmen - noch trauriger, dass dieser Bauer es sich solange gefallen ließ... 🙈

Balu1312
12
58
Lesenswert?

So

blöd es für den Bauern ist,der tut mir trotzdem nicht Leid

MichaelaAW
17
33
Lesenswert?

Ach oje

der tut mir leid

tannenbaum
197
33
Lesenswert?

Kann

bei uns jeder Bauer werden? Ich würde sagen, weniger Förderungen, dann können sie mit dem Geld nicht so herumschmeißen.

hilzi
6
22
Lesenswert?

Ja, es kann jeder Bauer werden!

Entweder man erbt eine Landwirtschaft, oder man ist jemand mit dem nötigen Kleingeld um sich eine zu gönnen (weil ein Geschäft machen die wenigsten damit).

Nur Bauer bleiben tun die wenigsten da helfen auch die Milliarden-Subventionen der EU nix.

Und in diesem speziellen Fall gibt's auch keine nächste Generation Bauer mehr. Weil der hat nix mehr zu vererben (höchstens eine Wiese die nur per Hand zu arbeiten ist - die will nämlich keine Sau - aber egal, in 30 Jahren ist dort eh Wald & Naherholungsgebiet für den urbanen Fingerzeig er).

glashaus
4
12
Lesenswert?

@tannenbaum

warum bist du nicht Bauer geworden? vielleicht weil dir die"tannenbäume" fehlen.

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Nicht einseitig werden!

Das "G'weih" hat er schon!

Trieblhe
12
85
Lesenswert?

@tannenbaum

Selten dämliche Wortmeldung.

KleineMeinung
4
94
Lesenswert?

Bauernschlau

.... oba in dem Foll nit da Bauer🤷🏼‍♂️

Sicherheitsfachkraft
7
67
Lesenswert?

Bauernschlaue

.... denken mit dem Kopf, nicht mit dem Sch.............................. :-)