Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LandesbrotprämierungSo reagieren die steirischen Brotbäcker auf den Germ-Mangel

Die besten steirischen Brote wurden bei der Landesprämierung gekürt. Natursauerteig spielte in diesem Jahr coronabedingt eine besondere Rolle.

Landesbäuerin Gusti Maier und LK-Brotexpertin Eva Lipp (v.l.) © Foto Fischer
 

Die Kaubarkeit, die Beschaffenheit der Kruste und natürlich der Geschmack - das sind nur drei der 80 Kriterien nach denen das Brot der steirischen Bäuerinnen und Bauern bei der diesjährigen Landesprämierung der Landwirtschaftskammer bewertet wird. 209 Brote stellten sich der 24-köpfigen Jury.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

melahide
3
4
Lesenswert?

Wir

backen Schwarzbrot immer mit „Dampfl“, Weißbrot mit Germ ...

Mein Graz
1
4
Lesenswert?

@melahide

ROFL 🤣

Ich persönlich backe Roggenbrot mit Sauerteig, Weizenbrot mit Germ.

AIRAM123
1
8
Lesenswert?

Schmeckt mit Sauerteig sowieso besser

...

Balrog206
0
6
Lesenswert?

Für

Ein Brot mit Roggen brauchst doch immer einen Sauerteig , Hefe ist kein muß !

AIRAM123
1
2
Lesenswert?

Das wir mal einer Meinung sind

... wer hätte das gedacht

Balrog206
2
1
Lesenswert?

Warum

Den nicht bitte 😉