Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tödliche Messerattacke in Graz 28-Jähriger wird in Anstalt eingewiesen

Am Dienstag wurde der tödliche Messerangriff auf eine 33-jährige Mutter auf offener Straße in Graz verhandelt. Vor Gericht stand ein psychisch kranker Mann, die Frau war ein Zufallsopfer.

STEIERMARK: PROZESS WEGEN MORDVERDACHTS
STEIERMARK: PROZESS WEGEN MORDVERDACHTS © (c) APA/KARIN ZEHETLEITNER (KARIN ZEHETLEITNER)
 

Im Grazer Straflandesgericht fand am Dienstag der Geschworenenprozess um eine tödliche Messerattacke auf offener Straße in Graz statt. Ein psychisch kranker Mann hatte am 4. Februar eine ihm völlig Fremde mitten auf der Straße durch 19 Messerstiche so schwer verletzt, dass sie am nächsten Tag im Krankenhaus starb. Ein Motiv für die Tat gab es nicht, der Mann gilt als nicht zurechnungsfähig.