Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erster derartiger Eingriff in ÖsterreichLungenoperation an der Grazer Uniklinik rettet Baby Judith das Leben

Judith war nur einen Tag alt, als sie an der Uniklinik Graz operiert wurde. Noch nie zuvor gab es in Österreich eine solche Lungenoperation an einem so kleinen Baby.

Judith und ihre Mama Stefanie
Judith und ihre Mama Stefanie © LKH-Univ. Klinikum Graz/Martin Wiesner
 

Judith war einen Tag alt und wog nur zwei Kilogramm, als ihr Ärzte der Grazer Univ.- Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie durch eine Entfernung eines krankhaften Lungenlappens das Leben retteten, heißt es in einer Aussendung der Uniklinik. Noch nie zuvor wurde in Österreich eine solche Operation an einem so kleinen Baby durchgeführt.

Kommentare (5)

Kommentieren
petera
0
16
Lesenswert?

Was in der Medizin,

, vor allem im chirurgischen Bereich möglich ist, ist auf jeden Fall beeindruckend.

Ich würde mich aber nicht dazu hinreißen lassen von "Göttern in Weiß" oder "Künstlern" zu reden. Zu proplematisch ist dann die Bezeichnung "Kunstfehler" wenn es nicht gut läuft bzw. die Arbeit schlampig oder mit mangelnder Fachkenntnis durchgeführt wurde.

Chirurgen sind im Wesentlichen sehr gute "Handwerker" mit breitem Fachwissen.

Geerdeter Steirer
0
57
Lesenswert?

Das sind Gegebenheiten und Taten welche mich zu tiefst beeindrucken, diese Kompetenz und Kunst dies zu vollbringen verschönern den Tag wenn man es wahrnimmt!!

👍... 👏... 👌...

Dies sind Künstler mit höchster fachlicher Kompetenz !!

heinzleh.
0
26
Lesenswert?

Grazer Kinderchirurgen

Haben als Urgrosseltern

erlebt, wie großartig diese Ärzte eine komplizierte OP.bei unserem UrUr Enkel auch als Baby)vollbracht haben.Wir können nur jedem empfehlen in dieser Situation zu versuchen in der Grazer Kinderchirurgie unterzukommen.

lexx877
1
24
Lesenswert?

Götter in Weiß

Im Gegensatz zu Fußballern verdienen Ärzte einfach viel zu wenig...

Geerdeter Steirer
0
19
Lesenswert?

Darum geht's gar nicht,.....

die Ärzte leisten Tag für Tag etwas für das Wohlergehen und die Gesundheit der Menschen!!
Ein Fußballer dagegen macht genaugenommen das Gegenteil und ob der Verdienst für das gemachte gerechtfertigt ist bleibt dahingestellt!