Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Graz, LeobenZwei Top-Forscherpreise an die Steiermark

Unter den sieben Preisträgern der Start-Forschungspreise sind zwei, die an steirischen Universitäten arbeiten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wissenschaftsfonds FWF zeichnet acht Spitzenforscher/innen mit Oesterreichs hoechstdotierten Forschungspreisen aus
Preisverleihung in Wien, unter anderem mit Minister Heinz Faßmann. Aleksandar Matkovic (fünfter von links), Birgitta Schultze-Bernhardt (fünfte von rechts) © FWF/Luiza Puiu
 

Am Mittwoch wurden in Wien die Start-Forscherpreise des österreichischen Forschungsfonds FWF vergeben. Fünf Frauen und zwei Männer, die an österreichischen Universitäten forschen, erhalten bis zu 1,2 Millionen Euro. Interessanterweise stammen sechs der sieben Preisträger nicht aus Österreich, sondern sind zum Forschen nach Österreich gekommen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren