Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WK schäumtLanzen runter, Waschstraßen sollen schließen

20 Prozent der Tankstellen-Betreiber haben laut WK Steiermark schon um Kurzarbeit angesucht. Es dürften mehr werden, denn Lanzenwäsche und Waschstraße gehörten gestoppt, rät die Kammer zähneknirschend.

Autowäsche
Autowäsche © Jürgen Fuchs
 

Der Ölpreis ist auf Talfahrt, das Tagesgeschäft eingebrochen und dann das: "Waschstraßen an Tankstellen und Waschstraßen, die alleine stehen, zählen nicht zur kritischen Infrastruktur und müssen somit geschlossen werden." Ebenso wird geraten, "bis auf Weiteres auch die Lanzenwaschplätze zu schließen".

Kommentare (15)

Kommentieren
ASchwammerlin
0
3
Lesenswert?

Die sagen den Kunden

dann, ob sie läuten sollen bei der Waschanlage, ist doch klar, oder?

mulbrich
3
14
Lesenswert?

Was bitte...

...sind Obläute??

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

Das sind die ...

die immer am lautesten schreien wenn zu Ostern die Glocken läuten!

tannenbaum
9
43
Lesenswert?

Jetzt

drehen langsam alle durch! Alles, womit noch ein bisschen ein Umsatz erzielt werden kann, soll stillgelegt werden! Ich wüsste nicht, wer durch die Benutzung einer Waschanlage gefährdet werden soll! Bitte Kurz fragen. Der soll Experten fragen und dann eine Pressekonferenz abhalten!

MS80
9
92
Lesenswert?

Waschstraßen schließen...

Komplett unnötig, dazu besteht kein Grund!
Herr Mag. Käfer hat völlig recht, hoffentlich kann er sich gegen die Totalverhinderer durchsetzen.

herhan
16
27
Lesenswert?

Das Stichwort lautet soziale Verantwortung!!!!

Ich bin selbst Besitzer einer SB-Waschanlage und habe diese seit 16.03. geschlossen, und ja mir standen die Tränen in den Augen als ich bei schönstem Wetter die Absperrung errichtet habe - und ja ich hatte alle zu diesem Zeitpunkt veröffentlichten Richtlinien mehrmals durchgelesen und ja man konnte sich vieles hinein interpretieren um geöffnet zu halten!
Aber die soziale Verantwortung mir und allen meinen Kunden gegenüber rechtfertigt den Schritt auf alle Fälle!!!

Carlo62
9
15
Lesenswert?

Den Rotstrichlern zu Ihrem Posting...

...würde ich gerne höchstpersönlich in den A.... treten. Sie handeln verantwortungsvoll und bekommen dafür unartikulierte Kritik. Ich bin selbst Unternehmer und habe Einkommenseinbußen von 90-95%. Ich verstehe daher Ihre Lage vollkommen!

checker43
50
16
Lesenswert?

Für das

Offenhalten besteht kein Grund.

marobeda
15
29
Lesenswert?

Für das

Schließen auch nicht.

checker43
15
10
Lesenswert?

@marobeda

Doch, das Covid-Gesetz. "§ 1. Das Betreten des Kundenbereichs von Betriebsstätten des Handels und von Dienstleistungsunternehmen sowie von Freizeit- und Sportbetrieben zum Zweck des Erwerbs von Waren oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen oder der Benützung von Freizeit- und Sportbetrieben ist untersagt."
Und Waschanlagen sind nicht Teil der Ausnahmen. Jede unnötige Bewegung aus dem Haus ist untersagt.

Pelikan22
10
17
Lesenswert?

Also ganz einfach!

Bevor du das Haus bzw. deine Wohnung verlässt, tief einatmen und Luft anhalten. Denn draußen ist das Atmen verboten! Es sei denn, du hast ein Sauerstoffgerät!

checker43
28
13
Lesenswert?

Vielleicht

kann ja jemand erklären, wieso das Offenhalten notwendig wäre. Und was am Wort "Ausgangsbeschränkung" so unverständlich ist.

516cea9308b34e0cab1d86460dd8f703
3
12
Lesenswert?

Vielleicht helfen

Straßensperren, Fußfesseln und generelles Einkaufsverbot. Geht's euch noch einigermaßen.

huetteka1
4
35
Lesenswert?

Ich

möglicherweise. Unsere Bürger fahren trotzdem zur Arbeit, auch in der Nacht. Fahrzeuge und deren Scheiben und Lichtanlagen verdrecken und gehören zeitweise gereinigt. Bei der Lanzenwäsche usw. ist man allein, also ohne Kontakt zu irgendjemandem.

Von jedem jetzt zu verlangen sein Auto Zuhause zu waschen täte der Umwelt auch nicht gut.

Ich bin für offen lassen unter der Auflage das die Waschlanze NUR mit Handschuhen angegriffen werden darf.

checker43
19
6
Lesenswert?

Für

das Licht reichen ein halber Kübel Wasser und ein Schwamm. Ja, geht daheim und die Umwelt hält es aus.