AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In der Steiermark48 Einsätze für Flugretter in der vergangenen Woche

Auch in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und einem auf ein Minimum heruntergefahrenen öffentlichen Leben kommt es zu medizinischen Notfällen. Die Flugretter sind in der Steiermark auch weiterhin im Einsatz. In der vergangenen Woche 48 Mal.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Jürgen Fuchs
 

Alle Notarzthubschrauber des ÖAMTC sind auch während der Corona-Krise im Vollbetrieb, denn auch in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen kommt es zu medizinischen Notfällen. Obwohl das Einsatzgeschehen in Summe ein wenig zurückgegangen ist, starteten die gelben Helikopter seit 14. März immerhin österreichweit zu 345 Einsätzen. "Diese Zahl zeigt deutlich, dass ein funktionierendes Flugrettungssystem auch in Ausnahmezeiten eine wesentliche Säule der medizinischen Notfallversorgung in Österreich ist", so Reinhard Kraxner, Geschäftsführer der ÖAMTC-Flugrettung.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.