AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bilanz nach Betrugsfall312 Mal forderten Bezirke Sozialgeld zurück

Um 280.000 Euro sollen zwei Paare das Sozialamt betrogen haben. Solche Fälle sind selten, wie eine frische Bilanz des Land Steiermark zeigt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Symbolfoto Geld
Symbolfoto Geld © foto_tech - stock.adobe.com
 

0Im Jänner ist ein Sozialhilfebetrug in großem Stil bekannt geworden. Über Jahre sollen zwei Ehepaare das Sozialamt der Stadt Graz und das Arbeitsmarktservice um insgesamt 280.000 "geprellt" haben.

Kommentare (4)

Kommentieren
Mein Graz
7
4
Lesenswert?

Dabei handelte es sich überwiegend um Österreicher (Iran: ein Fall, Türkei: ein Fall usw).

Diese Tatsache wird vielen Türkis - Bläulichen nicht gefallen.

Antworten
unfassbar
1
5
Lesenswert?

unfassbar

...Österreicher....mit ev. ...Hintergrund,
das gehörte schon genau angesehen.
Abgesehen davon frage ich mich, wie es
Personen gelingen kann, dass 4 Personen
280.000,-- Euro geschenkt bekommen,
das verdiene ich jahrzehntelang mit Arbeit NICHT !!!!!

Antworten
Mein Graz
5
1
Lesenswert?

@unfassbar

"Eines der Ehepaare soll zwischen 2012 und 2017 zu Unrecht rund 120.000 Euro an Sozialleistungen bezogen haben, das zweite Paar zwischen den Jahren 2011 und 2019 rund 160.000 Euro auf diesem Weg ergaunert haben."
Russen...

Und deine Anspielung auf ev. Hintergrund war zu erwarten.
Muss ja wohl so sein, denn Eingeborene sind das ja garantiert nicht.
Sagen Seine Kürzlichkeit sowie die Blauen, oder?

Antworten
Balrog206
1
4
Lesenswert?

Na

Wer den sonst ! Falls du schon einmal Bewerbungsgespräche geführt hast , würdest du merken wer schon alles die Ö Staatsbürgerschaft besitzt !! Auswandern könnt in deinem Fall hilfreich sein bei deinen bösen Mitmenschen !

Antworten