AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spurensuche nach DatenskandalSo holt sich die Post unsere Daten

Herr X ist „nicht manuell“ tätig, verdient mehr als 37.000 Euro jährlich, lebt in einer Partnerschaft und ist ein Genießer: Woher weiß die Post das alles?. Das fragte ein Leser aus dem Ennstal. Eine Spurensuche im Daten-Dickicht.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Postlogo
Postlogo © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Er war noch vor Auffliegen des Post-Datenskandals: Ein Leser der Kleinen Zeitung aus dem Ennstal erhielt im Vorjahr eine Werbesendung des Stromanbieters Verbund. „Ich fragte nach, woher sie meine Daten haben“, erzählt er. Als Antwort wurde ihm erklärt, man habe die Daten von der Post gekauft.

Kommentare (5)

Kommentieren
FB4
0
21
Lesenswert?

Datenschutz

Wo bitte bleibt der Datenschutz, der soo wichtig ist, wenn schon die Post Daten verkaufen darf!!!!!!!!

Oder ist es wenn es um die Wirtschaft geht egal?????

Spannend, oder.

Antworten
calcit
1
5
Lesenswert?

Darf sie eh nicht...

Grundsätzlich geht ohne Zustimmung nichts. Sie können gerne Ihre Daten anfordern und auch die Löschung beantragen. Ich hab das gemacht. Was man der Post aber wirklich zu Gute halten kann, sie ist kooperativ und übermittelt die Daten. Versuchen sie das mal bei Facebook und Co...

Antworten
Stratusin
0
3
Lesenswert?

Warum kooperativ?

Dazu ist jedes Unternehmen verpflichtet!

Antworten
pesosope
0
5
Lesenswert?

Auszug eines Artikels vom 19.01.19

"Die SPÖ soll im Nationalratswahlkampf 2017 Daten von der Post geleast, aber nicht gekauft haben. Das bedeutet: Sie hatte nur für die Zeit des Wahlkampfes die Nutzungsrechte und die Daten auch nicht in den eigenen Datenbanken gespeichert"

Wundert sich jetzt noch jemand?

Antworten
gerbur
0
8
Lesenswert?

Ein völlig verdummtes System

das was die über mich glauben herausgefunden zu haben, ist schwammig und ziemlich beliebig. Aberwitzig aber, dass man sich um meine Daten bemüht hatte, obwohl von der Post ich selbst als "verstorben" vermerkt wurde. Und die Wirtschaft zahlt auchnoch Geld für diesen Datenmüll.

Antworten