AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Auch ÖBB-Züge Protest: Am 2. Juli steht der öffentliche Verkehr still

Betriebsräte rüsten gegen die Regierung: In den Grazer Arbeiterkammersälen versammelten sich am Dienstag rund 1300 Arbeitnehmervertreter. ÖGB-Chef Horst Schachner lässt mit einer Ankündigung aufhorchen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Volles Haus in Graz © Gigler
 

Der Arbeiterkammersaal in Graz platzte aus allen Nähten. Rund 1300 Betriebsräte kamen zur Betriebsrätekonferenz, im Fokus stand der 12-Stunden-Tag.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

der alte M.
7
8
Lesenswert?

Und wo

War die Gewerkschaft,als der Handel die Öffnungszeiten verlängerte, wo war sie,als auch am Samstag Nachmittag plötzlich offengehalten wurde? Ach ja, da durfte man nicht gegen die eigenen Parteifreunde protestieren.

Antworten
Mein Graz
1
5
Lesenswert?

@der alte M.

Verlängerte Öffnungszeiten bedingen NICHT längere Arbeitszeiten!

Die Pläne der jetzigen Regierung hingegen FORDERN längere Arbeitszeiten, denn wenn man öfter ablehnt findet man sich beim AMS wieder.

Antworten
calcit
2
4
Lesenswert?

Das hat grundsätzlich ja nichts mit den Arbeitszeitgrenzen zu tun...

...die Höchstgrenzen wurde ja damals nicht verändert, nur die Ladenöffnungszeiten.

Antworten
d265a3640f947e31a66995d9a852b2b3
18
15
Lesenswert?

was kümmert das die ÖBB

die Bekommt ja sowieso vom Staat alles hinten reingesteckt

Antworten
CIAO
1
13
Lesenswert?

so al la WM

... mit Schiedsrichter Pfeiferl pfeifen
an Öfmeter ham wollen
und vergebens den türkisblauen nachlaufen
und wenns den Ball haben - scho wieder ein Fehlpass

Vielleicht hams a Chance in der Nachspielzeit

Antworten
SoundofThunder
21
26
Lesenswert?

😏

Die Blauen Trolle in diesem Forum sondern wieder ihren S.... ab. Wenn ihr euch nicht auskennt dann verhaltet euch ruhig 🤫. Wisst ihr was es heißt 15 Wochen lang 60h Arbeiten zu müssen (Freiwillig😏)? (Ich glaube nicht,der gelernte Bläuling lebt lieber vom Staat auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung) Oder an einem im Dienstplan stehenden freien Tag in die Arbeit gehen zu müssen ohne das Recht das ablehnen zu können (Das ist jetzt eine Arbeitsverweigerung!)? Dass im Gesetz nicht steht ob und wann die geleisteten Überstunden ausbezahlt werden? Dass die geleisteten Überstunden sogar auf Jahre hinaus nicht bezahlt werden? Ihr seid komplett Ahnungslos aber gebt euren Senf dazu!

Antworten
Mein Graz
17
25
Lesenswert?

Wenn man hier die Postings durchliest

trennt sich schnell der Spreu vom Weizen.

Da sind einerseits die Unternehmer, die Hörigen von Basti und HaCe, die immer noch behaupten, dass das Vorhaben ja super für den AN sei, dass die AN-Vertretungen sowieso weg gehören, weil die eh für die Katz sind usw.

Andererseits die AN, die sich vehement gegen dieses Gesetz und dessen Zustandekommen wehren, die auch zwischen den Zeilen zu lesen im Stande sind.

Und dann die User, die auf die "pöhsen Roten" losgehen, diese Banditen und Privilegienritter.
Das sind für mich diejenigen, die ihr möglicherweise mickriges Gehirn noch immer nicht selbständig benutzen können und auf Einflüstern und Vorbeten angewiesen sind.

Antworten
Balrog206
19
15
Lesenswert?

Ich

brauch zwar absolut keinen 12 Std Tag in meinem Betrieb , aber den Roten fällt auch nix besseres ein , als eine 6 Urlaubswoche für alle zu fordern !

Antworten
Mein Graz
7
7
Lesenswert?

@Balrog206

Und weil du " absolut keinen 12 Std Tag in deinem Betrieb" brauchst setzt du dich so absolut dafür ein, dass du auf anders Denkende losgehst und sie beschimpfst?

Zitate:
"Blaue Trolle und rote Aussackler - Nicht - Leistungserbringer passen dann gut zusammen !"
"In diesem Forum schreiben zu 95% Ögbler, Akler , Beamte , Studenten oder sonstige angebliche arme ausgebeutete Arbeitnehmer die von der unsozialen Regierung malträtiert werden !"
"Jaaaa Bitte nur keine Veränderungen , den was würde diese Scharr an Nichtleistungserbringern sonst machen !!! "

Oder ist es einfach nur, weil du Schwarzer (oder Türkiser) bist und alles mit Zähnen und Klauen verteidigst, was diese Regierung den AN aufbürdet?

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Und

Ich würde alles nochmal so schreiben , wie du es zitiert hast !
Bin schon gespannt welche Firmen, ihr noch zum streiken bringt , außer die geschützten verstaatlichten Betriebe ! Ich wette keine !

Antworten
glashaus
4
11
Lesenswert?

Wieso?

was ist daran schlecht? meine Meinung ist 6 Wochen Urlaub, 30 Stundenwoche und nach 45 Dienstjahren in die Pension.

Antworten
Balrog206
13
7
Lesenswert?

Warum

bitte 45 Dienstjahre ? Nach dem 9 Schuljahr in Pensi wär doch super oder 😉

Antworten
glashaus
5
16
Lesenswert?

Nein, lieber nicht

nach dem 9. Schuljahr in Pension, das wäre für mich untragbar, würde mich da zu nahe am blauen Klientel angesiedelt fühlen. Und wenn du als Unternehmer nicht mit 45 Arbeitsjahren in Pension gehen kannst, sorry da hast du etwas falsch gemacht.

Antworten
Apulio
16
18
Lesenswert?

Die Gewerkschaft muss sich wehren,

wenn die Regierung im Interesse der Wirtschaft/Konzerne die gewählten Betriebsräte ausbooten will.
Wenn die derzeitige Gesetzesvorlage als Gesetz zum Nachteil der AN wirksam wird ist es zu spät.
Die Strachewähler werden vermutlich erst munter wenn sie merken dass sie täglich 12 Stunden arbeiten müssen und keine Zeit mehr für Familie und Freizeit bleibt.

Antworten
thj123
10
21
Lesenswert?

Fakt ist dieses neue Gesetz verbessert rein garn nichts für die Menschen

Fakt ist dieses neue Gesetz verbessert rein garn nichts für die Menschen.
Die Betriebe können durch dieses Gesetz einfach billiger produzieren.
Das bedeutet gleichzeitig, dass der arbeitende Menschen ( Anm. welcher ja durch seine Arbeit das Geld für den Betrieb erwirtschaftet) insgesamt weniger bekommt.
Das Paradoxe an der Verlängerung der Arbeitszeit ist ja, dass man immer mehr Technik erfindet, um Arbeit einzusparen und trotzdem sollen alle mehr arbeiten.
Wer den Profit bekommen soll ist bei so einer Gesetzesvorlage wohl klar.

Antworten
Windstille
21
18
Lesenswert?

„Die Wahnsinnigen wissen ja nicht, was sie tun.“

Genosse, ist das der neue Sprachstil der Roten? Einfach nur schämen, Herr Schachner! Und mit all euren Maßnahmen werdet ihr keinen einzigen Wähler zurückbekommen! Aber irgendwo lustig, dass auch die ÖBB streiken, die sich ja selbst rühmt, den 12-Stunden-Tag schon lange zu haben ...

Antworten
DavidgegenGoliath
31
22
Lesenswert?

Es weiß niemand, wogegen eigentlich

demonstriert wird!
Haben die Betriebsräte Angst um ihre Macht zu verlieren?

Antworten
Mein Graz
10
19
Lesenswert?

@DavidgegenGoliath

Sag lieber, wie es ist:
DU weißt nicht, wogegen demonstriert wird.

Die arbeitende Bevölkerung weiß es sehr wohl.

Antworten
glashaus
4
18
Lesenswert?

Niemand weiß?

Bildung würde helfen!

Antworten
docholliday
29
21
Lesenswert?

Wenn

Wenn nicht alles nach den schädeln der roten gewerkschafter geht gibts scheinbar krieg. Ihr solltet euch schämen.

Antworten
cantfox
18
26
Lesenswert?

Protest

Mit den Protest-Aktionen trifft man nur die Falschen. Die Berufstätigen und die Schüler können nichts dafür. Wenn der öffentliche Verkehr stillsteht, hat niemand etwas davon. Wenn die Müllabfuhr nicht fährt, können die Kunden auch nichts dafür. Man sollte sich besser an den Verhandlungstisch setzen, anstatt auf den Straßen den Verkehr lahm zu legen.

Antworten
Mein Graz
14
16
Lesenswert?

@cantfox

Lies bitte noch einmal:
"Am Montag, 2. Juli, ab 8.30 Uhr wird es bei der Holding Graz eine Betriebsversammlung geben."
"Wir haben die Versammlung bewusst nach dem Schul- und Berufsverkehr angesetzt"

Auch wenn die Müllabfuhr diese eine Stunde nicht arbeitet: deine Mülltonne wird sicherlich geleert!

Wie willst du mit einer Regierung, die ein Gesetz einfach als Initiativantrag einbringt um eine Begutachtung zu verhindern, verhandeln?
Wie willst du mit Politikern verhandeln, die schon lange VOR der Fertigstellung eines Gesetzes feststellen, dass ihnen Streiks am Arxxx vorbei gehen?
Wie willst du mit Personen über ARBEIT reden, die noch nie in der Privatwirtschaft wirklich gearbeitet haben?

Antworten
Balrog206
11
15
Lesenswert?

Aber

die Holding Graz ist privat oder 😂😂 was bringt der Streik bei Holding oder ÖBB ?? Nix!! Spannend wären Streiks doch bei den großen nicht staatlichen Firmen ! Siemens , Magna , Voest usw usw da würde Druck entstehen !

Antworten
glashaus
2
7
Lesenswert?

Könnte man beliebig fortsetzen

genau bei jenen sollten Streikmaßnahmen gesetzt werden, die schon immer für den 12 Stundentag plädierten, zb. bei Androsch Unternehmen, bei Unternehmungen von Bartenstein oder auch nicht zu vergessen bei Pierrer oder TCM von Hrn. Kainz. Diese Liste wäre belebig erweiterbar.

Antworten
Balrog206
3
9
Lesenswert?

Wetten

das in diesen Betrieben nicht gestreikt wird !!!!!
Ögb bringt das doch garnicht zusammen , gestreikt wird max. bei den staatlichen Betrieben !

Antworten
Mein Graz
7
12
Lesenswert?

@Balrog206

Die Holding Graz ist m.W. ein Betrieb der Stadt Graz, also nicht "privat" im Sinne des Wortes.

Und eines kann ich fast unter Garantie voraussagen:
Es werden andere folgen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 34