Bei den GemeindenAb sofort kann man den Heizkostenzuschuss beantragen

Der einmalige Zuschuss für sozial Bedürftige beträgt 120 Euro. Im Vorjahr erhielten knapp 11.500 Haushalte den Heizkostenzuschuss.

Heizkosten
Heizkostenzuschuss geht an Bedürftige © Fotolia
 

Pünktlich zum Beginn der Heizsaison hat die steirische Landesregierung in der Sitzung vom Donnerstag den Heizkostenzuschuss 2017 beschlossen. Das Budget wurde dafür von rund 1,2 Millionen auf 1,5 Millionen Euro aufgestockt, informiert die zuständige Soziallandesrätin Doris Kampus (SPÖ).

Ab sofort bis zum Jahresende kann man in der Wohnsitzgemeinde (in Graz: Bezirksämter) den Heizkostenzuschuss beantragen. Die Höhe des Zuschusses beträgt für die aktuelle Heizsaison 120 Euro. "All jene, die auf Hilfe der öffentlichen Hand angewiesen sind, sollen diese auch erhalten. Der Heizkostenzuschuss ist eine wichtige Maßnahme zur Unterstützung von Menschen mit geringerem Einkommen in unserem Land", erklärt Kampus. Im letzten Jahr erhielten knapp 11.500 Haushalte diesen einmaligen Zuschuss.

Anspruchsberechtigt sind alle Personen, die seit dem 1. September 2017 ihren Hauptwohnsitz in der Steiermark und keinen Anspruch auf Wohnunterstützung haben. Das Haushaltseinkommen darf bei alleinstehenden Personen 1185 Euro und bei Paaren 1777 Euro nicht übersteigen. Für jedes im Haushalt lebende Kind erhöht sich die Obergrenze um 355 Euro.

Kommentieren