Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

American FootballGraz Giants feiern gegen die Dragons den zweiten Sieg in Serie

Die Grazer siegten gegen die Danube Dragons mit 40:14 und zogen somit auch in der Tabelle an den Wienern vorbei. Wide Receiver Darrell Adams zeigte mit vier Touchdowns auf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
AMERICAN FOOTBALL - AFL, Giants vs Dragons
Jubel bei den Graz Giants © GEPA pictures
 

Es läuft derzeit bei den Graz Giants. Nach einem schwachen Start in die Saison, mit zwei Niederlagen am Stück, feierten die Steirer am Samstag den zweiten Erfolg in Serie und halten nun bei einer ausgeglichenen 2:2-Bilanz. Beim 40:14-Erfolg im heimischen ASKÖ-Stadion zeigte sich vor allem ein Duo in Bestform.

Gegen die Dragons aus Wien starteten die Giganten von Beginn an stark. Quarterback Conor Miller fand Florian Bierbaumer in der Endzone und stellte schnell auf 6:0, da der Extrapunkt nicht gut war. Die Wiener konnten zunächst noch auf 7:6 stellen, verloren dann mit Fortlauf der Partie aber den Zugriff auf das Spiel. "Wir haben uns so gut eingestellt auf den Gegner und hatten das Gefühl, alles über den Gegner zu wissen. Das haben wir dann auch perfekt umgesetzt", meinte der Spielmacher aus den USA zum Spiel.

Dafür verantwortlich war neben ihm vor allem Darrell Adams. Der Wide Receiver steuerte  gleich vier Touchdowns bei und krönte sich somit zum Spieler des Tages. "Es war eine Teamleistung. Ohne Blocking und Laufspiel könnten wir nicht so performen. Wir haben jetzt die richtige Einstellung und haben uns perfekt vorbereitet", sagte Adams nach dem Spiel. Mit dem 40:14 zogen die Grazer auch in der Tabelle an den Wienern vorbei. Kurz vor Abpfiff gab es aber noch eine unschöne Szene. Nach einem harten Zusammenstoß musste ein Dragons-Spieler mit dem Krankenwagen aus dem Stadion gebracht werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren