Nach starker SaisonFabio Hofer zieht es in die Schweiz

Mit Fabio Hofer und Manuel Ganahl dürften gleich zwei ÖEHV-Stürmer ins Ausland wechseln. Salzburg lockt VSV-Keeper Lukas Herzog und KAC-Stürmer Jamie Lundmark steht vor dem Karriereende.

© (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Amir Beganovic)
 

In der Schweiz wollen die Klubs hinsichtlich Kaderplanung bekanntlich früh Klarheit schaffen. Und wenn starke österreichische Spieler wie Fabio Hofer über eine Lizenz der Eidgenossen verfügen, schafft dies einen nicht zu ignorierenden Anreiz. Mit 20 Toren und 33 Assists hat der Linz-Torjäger heuer die Blicke auf sich gezogen. Kontinuierlich haben sich seine statistische Ausbeuten in den vergangenen vier Jahren bei den Oberösterreichern gesteigert. Nach dieser Saison kehrt der Lustenauer den Black Wings aber den Rücken. Er wird künftig mit (noch) Erstligisten Ambri-Piotta in Verbindung gebracht, wo auch ÖEHV-Teamkollege Dominic Zwerger unter Vertrag steht.

Zwar hatte sich eine Schweizer Destination auch bei Raphael Herburger angekündigt. Doch der Salzburg-Stürmer, der in den letzten Monaten eine beeindruckende Leistungssteigerung hingelegt hatte (11 Tore in den letzten 15 Spielen), verlängerte bei den Roten Bullen seinen Vertrag. Im viel gepriesenen Nachwuchs-Bereich der Bullen wurde bis dato jedoch noch kein potenzieller EBEL-Torhüter "herangezüchtet". VSV-Keeper Lukas Herzog steht daher ebenfalls vor einem Wechsel zu den Salzburgern, Goalie Luka Gracnar dürfte keinen neuen Vertrag mehr erhalten.

Nach Abschied sieht es bei KAC-Stürmer Manuel Ganahl aus. Schon im Vorjahr lag ihm ein Angebot des finnischen Erstligisten Pelicans Lahti vor. Heuer dürfte der Transfer glatt über die Bühne gehen. Bei Jamie Lundmark deutet hingegen alles auf ein Karriereende nach dieser Saison hin. KAC-Verantwortliche sollen ihn bereits informiert haben, dass dem langjährigen Rojacken-Torjäger kein neues Angebot unterbreitet wird.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.