Dagobert-RezeptKrambambuli

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Krambambuli
Krambambuli (Symbolbild) © Pixabay
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 31. Dezember 2021

Krambambuli

Für kalte Wintertage

Zutaten:

3 Flaschen Rotwein
2 Zimtstangen
2 Sternanis
5 Gewürznelken
2 unbehandelte Orangen
1 unbehandelte Zitrone
1 kleines Stück Ingwer
1 Zuckerhut
1/2 l Rum (mindestens 54 % Alkohol)

Zubereitung:

1. Wein und Gewürze in einen Topf geben und langsam erhitzen. Der Wein darf nicht sprudelnd kochen. Inzwischen die Orangen- und Zitronenschale dünn abschneiden, und zwar so, dass sie eine lange Spirale bildet.

2. Dabei darauf achten, dass keine weiße Haut auf der Schale bleibt (schmeckt bitter). Die Früchte auspressen und den Saft mit den Schalen zum Rotwein geben. Den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Ebenfalls zum Wein geben.

3. Eine Viertelstunde ziehen lassen. Den Topf mit dem Rotwein auf einen Rechaud stellen. Den Zuckerhut auf eine spezielle Zuckerhutzange setzen. Diese über den Topf legen.

4. Den Zuckerhut mit Rum tränken. Anzünden. Durch die Hitze schmilzt der Zucker und tropft in den Wein. Wenn Sie über den brennenden Zuckerhut noch etwas Rum geben wollen, dann nie direkt aus der Flasche, sondern nur mithilfe eines kleinen Schöpfers darübergießen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte Foto © Spencer Davis