Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheFoto-Wettbewerb in Klagenfurt

In Klagenfurt gibt es eine „City Nature Challenge“. Das ist ein Wett-Bewerb, bei dem jeder mitmachen kann. Am Ende vom Wett-Bewerb vergleicht man, wie viele Tiere und Pflanzen sich in den Städten befinden.

Kreuzspinne © © Fotolia (R.-Andreas Klein)
 

Wer gerne draußen ist und Fotos macht, kann vom 30. April bis zum 3. Mai bei dem Wett-Bewerb „City Nature Challenge“ in Klagenfurt teilnehmen. Challenge bedeutet Wett-Bewerb. Das ist ein Wett-Bewerb, der auf der ganzen Welt stattfindet. Der Wett-Bewerb wird von der „California Academy of Sciences“  und dem „Natural History Museum of Los Angeles County“  veranstaltet. Das sind 2 Museen in Amerika.

Wett-Bewerb auf der ganzen Welt

Beim Wett-Bewerb treten Städte auf der ganzen Welt gegeneinander an und fotografieren. Sie versuchen so viele Tiere, Pflanzen und Pilze wie möglich in der Stadt festzuhalten. Heuer macht auch Klagenfurt mit.

Wie nimmt man teil?

Zuerst muss man die wilden Tiere, Pflanzen und Pilze fotografieren.
Dann ladet man sich die App „iNaturalist“ herunter. Über diese App kann man die Fotos dann hochladen. Dann werden die Beobachtungen gesammelt und ausgewertet.

Arten-Schutz ist wichtig

Der Foto-Wettbewerb ist sehr wichtig. Er ist wichtig, damit die Wissenschaft sieht, welche Tiere und Pflanzen es noch gibt. Viele Tiere und Pflanzen auf der ganzen Welt sterben nämlich aus. Der Arten-Schutz versucht, diese bedrohten Tiere und Pflanzen zu schützen.

Auswertung ab 10. Mai

Nach dem Ablauf des Wett-Bewerbs wird verglichen, welche Stadt die meisten Beobachtungen gemacht hat. Danach wird das Ergebnis geteilt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren